[Rezi]Das Geheimnis der Dämonen (ehemalig: Dämonenfluch) von Birgit Kluger

©Autorin
Das Geheimnis der Dämonen von Birgit Kluger




Erscheinungsdatum: 18.12.2012
Seitenzahl: 262 Seiten
Serie/Band: Dämonen-Reihe Bd. 1
Preis: 1,49 € (Ebook)
ISBN/ASIN: B00AQ8HKV8
Verlag: Selfpublisher

Links:

*Trommelwirbel* Huhu ihr lieben, heute gibt's meine erste "richtige" Rezi.
Und zwar zu:



Alexander, Feuerdämon und Rächer ungesühnter Morde, ist kalt, besonnen und fokussiert. Doch dann gerät eine Mission außer Kontrolle und Alexander in die Fänge des Mannes, den er töten sollte.
Nur eine kann ihn retten: Sariel. Blöd nur, dass genau sie diejenige ist, die ihn in diese Lage gebracht hat.
Nun steht ihr eine Reise in die Welt der Dämonen bevor. Ist sie bereit sich dem Kampf zu stellen und ihr Leben für seines zu riskieren?
Ich muss sagen das Buch hat mich überrascht, ich hatte nicht sehr viel erwartet als ich es mir bei Kindle Unlimited geliehen habe. Um so mehr freue ich mich das es sich als wahres Schätzchen erwiesen hat und ich es kaum noch erwarten kann 2015 den nächsten Band zu lesen. 
Im Buch geht es wie im Inhalt schon erwähnt um Alexander einen Ifrit, also einen Feuerdämon. Ifrits sind dafür zuständig in der Welt der Menschen Morde zu rächen. Die Thematik finde ich da schon mal super, klar gibt es auch andere Bücher in denen mal nicht Vampire sondern auch Dämonen die Hauptrolle spielen, allerdings speziell Ifrits in Verbindung mit der Darstellung als "Racheengel" ist mir bisher noch nicht vor die "Leseflinte" gekommen. Während eines Auftrags trifft Alexander dann auf Sariel Halder, ihres Zeichens Nichte seines "Auftrags". Sariel mochte ich nicht von Anfang an, ich fand sie ein bisschen naiv. Im Laufe des Buchs konnte ich mich aber doch für sie erwärmen und mag sie jetzt eigentlich ganz gerne. Alexander erfährt im Laufe seines Auftrags die dunklen Pläne von Sariel's Onkel und versucht Saril davor zu bewahren. Diese "Entführung" löst schließlich eine Menge spannender Entwickungen und Handlungsstränge aus, die dafür sorgen das der Leser duch mehrere Höhepunkte wirklich das ganze Buch über bei der Stange gehalten wird. Wärend des Lesens ist mir zumindest nicht langweilig geworden. Auch die zarte Liebesgeschichte die sich zwischen den beiden anbahnt wurde nicht wie in anderen Büchern hoplahop vollzogen. Ich wisst was ich meine - sie trifft ihn, mag ihn zuerst nicht, findet ihn dann aber doch ganz toll und alle sind super duper glücklich. Auch die Beschreibung der Welt und der Wesen ist in Verbindung mit einem angenehmen Schreibstil wirklich gut gelungen.
Wer Lust hat mal ein Buch mit einer anderen Art von Dämonen, sympathischen Hauptcharakteren und einem spannenden und angenehmen Schreibstil kennen zu lernen, für den gebe ich hier eine eindeutige Leseempfehlung!


Kommentare:

  1. Dieses Rezi stimme ich vollkommen zu. Mir war das Buch (ebook) trotzdem noch zu kurz. Hattest du auch dieses Empfinden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja leider, knapp 250 Seiten ist schon etwas mager. Allerdings war ich irgendwie auch ganz froh darüber da ich momentan eine ziemliche Leseflaute habe und mich fast zum Lesen zwingen musste Q__Q

      Löschen
  2. hört sich gut an :) Nur was mich immer etwas stört, wenn es Mehrteiler sind, wenn so viel Zeit zwischen den Bändern liegt. Ich lese jetzt eine Trilogie neu, weil zwischen Band 2 und 3 sage und schreibe knappe 2! Jahre liegen, Ich weiß gar nimmer um was es ging in 2 :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kenn ich, das ist leider immer blöde. Das Problem habe ich mit Black Dagger von J.R. Ward, habe mal bei Band 18 aufgehört und muss jetzt wieder bei Band eins anfangen

      Löschen
  3. Hab noch nie von dem Buch gehört aber es klingt richtig gut! Tolle rezi!
    Und toller Blog!

    LG

    AntwortenLöschen