[Aktion] Montagsfrage #1 - Blödes Ende...

Hallo, ihr Lieben,
heute hab ich die Montagsfrage für euch beantwortet (die Aktion von Buchfresserchen).

Für alle, die, die Montagsfrage nicht kennen:

> Jeden Montag stellt Buchfresserchen eine Frage zum Thema Literatur
> Man hat dann 7 Tage Zeit, um diese auf seinem Blog zu beantworten





 Mit welchem Ende einer Geschichte warst du zuletzt gar nicht einverstanden und warum? 






Quelle: Carlsen Verlag
Tja das war eindeutig "Pretty - Erkenne dein Gesicht" von Scott Wersterfeld. Ich fand die ganze
Reihe bisher so lala und hab mir eigentlich von diesem 2 Band wesentlich mehr erwartet. Es war auch ganz in Ordnung, plätscherte so vor sich hin. Am Ende, wo dann alles teilweise aufgeklärt wird, passiert ein ganz blöder Zwischenfall bei dem ich nur dachte "Ahhh muss das denn sein? War doch grad so schön alles >.<" und dann wird da ein richtig mieser Cliffhanger drauß. Da hab ich mich geärgert weil das Ende das Buch doch noch ein bisschen interessant gemacht hätte. Und der nächste Band fängt dann auch noch wieder blöse an Q.Q







Wie sieht es bei euch aus? Wann wart ihr zum letzten mal so richtig frustriert am Ende eines Buches?





1 Kommentar:

  1. Ich liebe die Uglies-Reihe von Scott Westerfeld (die würde ich so gerne verfilmt haben...). Aber ja, das Ende von Pretties war nicht so leicht, vielleicht am besten einfach weiterlesen (: Ich finde es lohnt sich dennoch!

    Viele Grüße, Ramona

    AntwortenLöschen