[Rezi] Close Up - so nah von Lucia Vaughan

© Autorin
Close Up - so nah von Lucia Vaughan



Erscheinungsdatum: XX.02.2015
Seitenzahl: 190 Seiten
Serie/Band: Close Up Bd. 1
Preis: 2,99 € (Ebook) / 8,99 € (TB)
ISBN/ASIN: B00TQ0ZLQ8
Verlag: Selfpublisher


Links:

Huhu :=) wieder eine neue Rezi von mir. Das Buch hier habe ich als Vorabexemplar von der Autorin bekommen, vielen Dank dafür.
Das Buch hat mir gut gefallen, auch wenn es für mich stellenweise schwer zu lesen war (das hat jedoch mit meiner Lesevorliebe zu tun und tut der Story und allem anderen keinen Abbruch, ihr werdet gleich sehen was ich meine^^).


"Was zur Hölle ist in dich gefahren, Summer Evans? Hast du komplett den Verstand verloren?
Im Stillen forsche ich nach Antworten, komme aber nur zu einer halbwegs plausiblen Erklärung.
In bin infiziert. Im Endstadium. Von einem Virus, der, wie ich befürchte, so schnell nicht geheilt werden kann, und den Namen Jacob Crawford trägt."

Summer Evans steht vor einer schwierigen Aufgabe: Um ihre Familie aus einer finanziellen Notlage zu retten, muss sie einen Deal abwickeln, der nicht nur gefährlich, sondern auch illegal ist. Ihr Plan scheint perfekt. Bis der ebenso attraktive, wie ehrgeizige Detective Jacob Crawford auf der Bildfläche erscheint und Summers Vorhaben vereitelt. Eine Niederlage? Davon will Summer nichts wissen. Kurzerhand überredet sie Jacob zu einem Tauschhandel, der so reizvoll erscheint, dass er nicht widerstehen kann. Mit drastischen Folgen, denn Jacob verfolgt eigene Pläne und das Letzte, was Summer im Sinn hat, ist in Handschellen auf einer Hochzeit zu landen. Mit einem viel zu heißen Detective an ihrer Seite, der ihrem Herzen viel zu gefährlich wird.
Dieses Buch wurde mir von der Autorin zur Rezension angeboten. Ich lese selten Romance/Erotikbücher und dachte mit, warum nicht? Schau einfach mal ob das was für dich ist.
Einerseits muss ich sagen, ja - war gut, hat mir gefallen. Andererseits muss ich auch sagen bin ich bei Fantasy doch ein wenig eingefahren xD sehr erstaunlich^^ aber jetzt erst mal zum Buch.
Es geht um die toughe Summer, die wie der Inhalt schon sagt ein bisschen in moralische Schieflage gerät und dabei ausgerechnet Jacob begegnet der ihr auf die Schliche kommt und ein kleines Katz und Maus Spiel mit ihr beginnt.
Summer hat mir als Charakter super gefallen, frech, stark und schlagfertig. Sie und Jacob leisten sich einen verbalen Schlagabtausch nach dem anderen was wirklich toll zu lesen war (ich kann mir das Buch super gut als Hörbuch vorstellen^^). Ich habe mich jedes Mal gefreut wenn wieder ein Kapitel aus ihrer Sicht dran war. Bei Jacob war es schwieriger, ich habe zu ihm irgendwie keinen Zugang gefunden und konnte ihn mir auch nicht so 100 % vorstellen. Vom Charakter her passt er zu Summer wie die Faust aufs Auge, aber Summer war mir lieber. Den Grund finde ich dann auch schon im Schreibstil. Das Buch ist aus der jeweiligen Ich-Form in der Gegenwart geschrieben, also "Ich lasse die Tasche fallen".
Diese Zeitform ist für mich absolut ungewohnt und schwierig zu lesen. Ich habe das Gefühl das in Fantasy-Büchern eher der allwissende Erzähler verwendet wird, oder die Ich-Form in der Vergangenheit, also "Ich ließ die Tasche fallen" (wobei das auch schon grenzwertig ist für mich).
Das hat mich immer ein wenig irritiert, da ich aber weiß das diese Form bei Büchern dieses Genres sehr oft verwendet wird, werden die wenigsten ein Problem damit haben^^ Mir hat es eben ein bisschen Jacobs Part erschwert, weil ich einfach die Ich-Sicht eines männlichen Protagonisten nicht so ganz nachvollziehen kann.
Ansonsten fand ich es persönlich gut, das ein sehr gut ausgearbeiteter Plot vorhanden ist und nicht nur " ein, zwei Kapitel Story, Rest Sex". Die beiden liefern sich schon ordentlich einen "Kampf" bevor das irgendwann mal so weit ist ^^ und die Erotikszenen sind geschmackvoll und nicht vulgär ( auch wen Jacob ab und zu einen Spruch loslässt) was auch nicht zu Buch passen würde.
"Der knackt hunderte von verschlüsselten Bankdateien binnen Sekunden als wäre es nichts! Jede Wette: Ein Typ! Mit Profilneurose und einem Minischwanz." (Pos:181)

"Kaum auszudenken, wenn meine Knie nachgeben würden und ich elegant den Boden knutschen würde - bei dem Schock, der mich gerade durchfährt" (Pos: 232)

Dein geknechtetes Ego will getätschelt werden. Sag das doch gleich, anstatt hier so eine Show abzuziehen" (Pos: 773)
Eine locker leichte Romance Story für Zwischendurch mit einer gehörigen Portion Pfeffer im Popo
und einem liebenswerten Chaos-Paar.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen