[Rezi] Die Nacht der Elemente (Mondtochter Bd. 1) von Lia Haycraft

© Bookshouse
Mondtochter von Lia Haycraft




Erscheinungsdatum: 18.11.2014
Seitenzahl: 243 Seiten
Serie/Band: Die Nacht der Elemente Bd. 1
Preis: 3,99 € (Ebook) / 12,99 € (TB)
ISBN/ASIN: B00PRB6LZA
Verlag: Bookshouse

Links:



Huhu :=) wieder eine neue Rezi von mir. Das Buch habe ich bei der Leserunde auf Lovelybooks gewonnen, vielen Dank nochmal dafür :=)


Als sich Lucija in den geheimnisvollen Sander verliebt, weiht er sie in ein Geheimnis ein: Sie ist eine Mondtochter. In wenigen Tagen wird sie in der Nacht der Elemente zu einer Arantai werden, einem Geschöpf der Nacht.
Sander will Lucija bei der Verwandlung begleiten, doch seine Vergangenheit holt sie beide ein. Plötzlich taucht die Schwester seiner ehemaligen Geliebten auf. Umbra will Rache für den Tod ihrer Schwester nehmen. Noch bevor sich Lucija verwandeln kann, gerät sie in die rachsüchtigen Fänge ihrer Widersacherin. Umbra versucht, Lucija heimtückisch auf ihre Seite zu ziehen, um Sanders Herz zu brechen, wie einst ihres zerbrach.
Ich muss sagen das Buch lässt mich zwiegespalten zurück. Die Idee ist super und habe ich in dieser Art auch noch nicht gelesen. Geschöpfe der Nacht, den Elementen zugeordnet in Einklang mit dem Mondlicht - sehr spannend :=) Ich mochte auch die Idee mit der Entstehung der Mondkinder und ihrer Erweckung sowie die Suche nach ihnen durch die Gemeinschaft. Auch die Charaktere - vor allem Lucija - mochte ich ganz gerne. Das Buch fing auch super an, man lernt Lucija und ihre Freundinnen mit all ihren Problemen kennen, ist bei ihrer 1. Begegnung mit Sander dabei und merkt wie sie langsam aber sicher in Sanders Welt abtaucht, auch die "böse" Umbra fand ich sehr gelungen.
Jedoch muss ich sagen das gegen Ende des Buches, so die letzten 40% etwa, die Spannung für mich irgendwie nachgelassen hat, mag auch daran liegen das die Story wirklich rasant Fahrt auf nimmt. Mir ging das am Ende einfach alles viel zu schnell - auch die neuen Charaktere die gegen Ende auftauchen, zu ihnen konnte ich leider kaum Sympathie oder dergleichen aufbauen - schade eigentlich. Ich war auch mit dem Ende irgendwie nicht ganz zufrieden - mir waren am Ende alle zu schnell wieder happy und haben sich keine großen Gedanken um das wie und warum gemacht. Ich denke da hätte man noch mehr Tiefe reinbringen können - irgendwie ein bisschen mehr Drama?
Toll wären auch noch mehr Hintergrund-Infos zu den Nebencharakteren gewesen. Eigentlich weiß man nur ein wenig von Lucija, Sander und Umbra, der Rest erfährt man nur so im Nebensatz.
Ich denke aber das da noch Potenzial vorhanden ist und der nächste Band evtl. ein bisschen mehr bereithält.
Super Idee, Anfangs genau mein Ding, gegen Ende jedoch zu schnell und gefühlt ein bisschen" oberflächlich" zu Ende gebracht. Das Buch bzw. die Serie hat aber Potenzial und ich bin gespannt wie die Autorin die Reihe nach diesem Ende fortführen wird.


1 Kommentar:

  1. Heyhey... die Idee finden glaube ich alle genial, wobei ich auch so Probleme mit den Charakteren hatte ^^

    Vlt. magst ja mal vorbeischauen?

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/04/die-nacht-der-elemente-mondtochter.html

    AntwortenLöschen