[Rezi] Im Herzen der Vollmond von Natalie Luca (Carlsen BitterSweets)

©Carlsen BitterSweet
Im Herzen der Vollmond von Natalie Luca



Erscheinungsdatum: 14.01.2015
Seitenzahl: 70 Seiten
Preis: 1,49 € (Ebook) 
ISBN/ASIN: B00QWVSI0A
Verlag: Carlsen BitterSweet
Links:


Huhu :=) heute habe ich eine Rezi zu einer Kurzgeschichte für euch. Viele von euch haben in letzter Zeit bestimmt schon von den neuen BitterSweets des Carlsen Verlags gehört. Ich dachte ich muss einfach auch mal eines testen. Mit der Seitenzahl sind sie kleine Häppchen für zwischendurch.
Praktisch vor allem für mich momentan da ich mein "Triumph der Zwerge" schlecht mitnehmen kann weil es so dick ist^^

Nachthell – Kühlvertraut – Bernsteinaugen…

Während der Vollmond aufgeht, muss Lillys Zug in einer menschenleeren Gegend einen Nothalt einlegen. Entnervt verlässt sie den Zug, um sich selbst durchzuschlagen. Und stößt auf ein geheimnisvolles Dorf mitten im Nirgendwo.
Mir hat die Geschichte um Lily, der Zugpanne und dem seltsamen Dorf eigentlich gut gefallen. Die Geschichte liest sich flüssig und flott, perfekt für zwischendurch. Das ganze ist leicht mystery-/gruselmäßig aufgebaut und ist gut durchdacht. Ich mochte vor allem die Beschreibung des Dorfes und den dortigen Gegebenheiten und seltsamen Menschen. Auch Lily's Charakter - ein bisschen ängstlich, ein bisschen stur und auch neugierig war gut zu erkennen, auch wenn ich an manchen Stellen dachte - "Mensch Mädchen, seid doch vernünftig, das ist gefährlich" (wäre aber sonst ja langweilig xD). Das Ende muss ich sagen hat mich dann doch ein kleines bisschen enttäuscht, ich hätte mir noch eine Erklärung zum Dorf erhofft und auch ein kleines Love-Happy-End :=( So war mir das am Ende zwar eines das irgendwie doch zum Mysteriösen gepasst hat, mir aber zu wenig war >.<
Was nettes für Zwischendurch, für den Preis absolut in Ordnung. Leider ein bisschen schwaches Ende, sonst aber prima zum lesen für alle die es ein bisschen mysteriös mögen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen