[Rezi] Mitternachtsbisse (Chicagoland Vampires Bd. 3) von Chloe Neill

© Egmont Lyx
Mitternachtsbisse von Chloe Neill



Original Titel: Twice Bitten
Erscheinungsdatum: 12.01.2012
Seitenzahl: 407 Seiten
Serie/Band: Chicagoland Vampires Bd. 3
Preis: 9,99 € (TB) / 8,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: 978-3802583643
Verlag: Egmont Lyx
Übersetzt von: Marcel Bülles

Links:

Und wieder eine Rezi^^ dieser Monat wird super :D
Diesmal der nächste Band der Chicagoland Vampires Reihe die ich im Januar begonnen habe.
Ich hatte mir ja vorgenommen jeden Monat einen Band zu lesen, bis jetzt klappt das ja ganz gut und dieser Band war bisher der Beste, auch wenn ich Ethan am liebsten "gepfählt" hätte xD


Gestaltwandler aus den gesamten Vereinigten Staaten finden sich zu einem Treffen in Chicago zusammen. Die Vampirin Merit erhält von Ethan Sullivan, dem Oberhaupt von Haus Cadogan, den Auftrag, den Anführer der Gestaltwandler als Leibwächterin zu begleiten. Dabei soll sie den Vampiren gleichzeitig als Spionin dienen. Ein gefährliches Unterfangen, denn bald findet sich Merit im Kreuzfeuer eines Konfliktes zwischen Gestaltwandlern und Vampiren wieder, der außer Kontrolle zu geraten droht.
Da ich das Buch als Ebook gelesen habe, heute mal ohne Video^^ Auf dem Cover ist wieder die übliche stilisierte Rose zu sehen. Diesmal finde ich das Cover wirklich hübsch auf dem Merit in einem für sie unüblichen Kleid auf der Festerbank sitzt und leicht verträumt auf die nächtlichen Lichter Chicagos blickt - sie hat es in diesem Band auch wirklich nicht leicht...
Oh war das ein gemeiner Band, ich hab mich stellenweise super für Merit mitgeärgert, was sie in dem Band alles überstehen muss, die Arme. Vielleicht war es ja auch das was diesen Band diesmal für mich zum Fünf-Pfoten-Band gemacht hat. Ich mag an der Serie ja das sie total entspannt ist, keine Hektik in der Handlung, nicht zu viel Action (aber auch nicht zu wenig, eine gute Mischung), nicht zu erotisch, die Charaktere und die Handlung haben einfach Zeit sich zu entwickeln und der Leser hat Zeit eine Beziehung zu den Charakteren im Laufe der Serie aufzubauen, ich finde das ist Chloe Neill super gelungen. Es ist einfach nicht dieses typische Frau wird Vampir - trifft super Typen- verknallt sich - räumt alle Hindernisse aus dem Weg - Happyend. Die Prota muss schon ein bisschen was tun für ihr Glück^^ In diesen Band lernen wir die Kultur der Formwandler kennen, ihre Strukturen und Politik sowie ihre Fähigkeiten und ihre Art der Verwandlung. Auch ein bisschen mehr Input zu den Mächten und Möglichkeiten der Hexenmeister, zu denen Mallory langsam aber sicher gehört und wir treffen die Rote Garde, einen Art Vampirgeheimdienst. Gerade bei den Formwandlern und ihrem Treffen geht es ordentlich zur Sache und das Haus Cadogan steht mal wieder vor einigen Problemen. Und auch die Beziehung von Merit zu ihrem Meister Ethan schreitet vorran und nimmt Züge an wo ich einerseits dachte "Yes" und dann wieder "Ethan du A****", es bleibt also spannend in der Hinsicht ;=) Dabei lernen wir auch Ethan wieder ein bisschen näher kennen und können neue Seiten an ihm entdecken. Und auch seine alte Flamme Lacey Sheridan hat ihren ersten Auftritt und bringt so einige Problemchen in das Haus. Wir dürfen auf den nächsten Band gespannt sein, der steht auf jeden Fall auf meiner Liste für den April ♥
 "Vertreter aller vier Rudel in Chicago, murmelte Noah, den Blick auf den Boden gerichtet. Das ist so, als ob die Montagues mit den Capulets in ein Haus ziehen wollten" (Seite 10)


"Sie gingen gemeinsam zur Tür, der Anführer der Vampire und der Anführer der Formwandler, das Schicksal von Tausenden in ihren Händen." (Seite 46)



"Allem Anschein nach werfen wir dich also den Wölfen vor. Einen Moment später fügte er hinzu: Auch wenn du nicht gerade der Typ bist, der mit einem Korb in der Hand durch den Wald spaziert, um Großmutter zu besuchen." (Seite 79)

Eine tolle Fortsetzung die mich auf jeden Fall bei der Stange hält und für mich diesmal definitiv die volle Punktzahl wert ist, weil ich das Buch wirklich nur sehr ungern aus der Hand gelegt habe.


1 Kommentar:

  1. Schöne Rezension :)

    Ich mag Ethans Charakter ganz gerne, obwohl er ab und zu wirklich ein ziemlicher Ars.. ist :D Morgan ist auch nicht schlecht, ich mag Ethan aber lieber. Die Nebencharaktere finde ich alle wahnsinnig toll. Vor allem Jeff, Catcher, Mallory und Lindsay.

    AntwortenLöschen