[Rezi] Die Überlebenden von Alexandra Bracken

© Goldmann
Die Überlebenden von Alexandra Bracken



Original Titel: The Darkest Minds
Erscheinungsdatum: 18.08.2014
Seitenzahl: 550 Seiten
Serie/Band: Die Überlebenden Bd. 1
Preis: 12,99 € (TB) / 9,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: 978-3442479085
Verlag: Goldmann
Übersetzt von: Marie-Luise Bezzenberger

Links:



Hallo^^ hier hätten wir schon die zweite Rezi im April. Durch den Urlaub komme ich doch tatsächlich dazu. Und ich liebe das Buch, es ist düster und stellenweise fast grausam, aber einfach super. Ich bin froh das ich es lesen konnte. Ich war erst skeptisch von dem Buch, bin jetzt aber absolut begeistert.
Ruby hat überlebt. Doch der Preis dafür war hoch. Sie hat alles verloren: Freunde, Familie, ihr ganzes Leben. Weil sie das Virus überlebt hat. Weil sie nun eine Fähigkeit besitzt, die sie zur Bedrohung werden lässt, zu einer Gefahr für die Menschheit. Denn sie kann die Gedanken anderer beeinflussen. Deshalb wurde sie in ein Lager gebracht mit vielen anderen Überlebenden. Deshalb soll sie getötet werden. Aber Ruby hat nicht überlebt, um zu sterben. Sie wird kämpfen, schließlich hat sie nichts zu verlieren. Noch nicht ...
Die Gestaltung des Buches finde ich diesmal richtig super ♥ Sie zeigt eine Art Höhleneingang in dem einsam und verlassen ein Mädchen steht. Für mich Ruby auf dem Weg in ein neues Leben. Das Beste an der Gestaltung ist aber das "Gefühl", das Buch ist mit etwas überzogen das sich so anfühlt als würde man Stein etc. anfassen, das Buch hat ein rauhe Oberfläche. Das finde ich eine tolle Idee und ist ein echtes haptisches Erlebnis.
Ich muss sagen das Buch hat mich stellenweise traurig gemacht. Rubys Schicksal wird so packend und mitreisend erzählt, ich musste immer mal wieder kleine Pausen machen. Im Hintergrund hat mein Freund immer mal wieder kurz gekichert, das hat mich immer so richtig aus der Bahn geworfen weil das in den Momenten immer so gar nicht gepasst hat. Das Lager mit seinen Grausamkeiten auch kleinen Kindern gegenüber, die Angst und das Unverständnis der Bevölkerung und der Regierung waren schrecklich. Die Selektion und unterschiedliche Behandlung je nach "Gefährlichkeitsfarbe", eine tolle Idee und so erschreckend plausibel. Ich habe mit Ruby mitgefiebert, ihre Geschichte beginnt mit einem Blick ins Lager, bevor eine Rückblende in ihre Kindheit ihre tragische Geschichte und ihren Weg ins Lager erzählt. Danach wird dem Leser das ganze Ausmaß der Lagerhaltung und Rubys Trauma vor Augen geführt - man lernt warum Ruby so wird, wie sie im späteren Verlauf der Geschichte ist. Die Geschichte ist für mich ein bisschen in mehrere Lebensabschnitte gegliedert, was man gut erkennen kann und ich angenehm fand. Man lernt nach und nach ihre Gegner kennen, und das sind nicht wenige - alle in ihrer Art und Weise boshaft und egoistisch, doch man trifft auch auf Verbündete und Freunde, die ich alle lieb gewonnen habe und ich nach dem rasanten und unerwarteten Ende des Buches ein paar Tränchen verdrücken musste. Ich hatte so ein bestimmtes Ende im Sinn, jedoch hat mich das Ende komplett überrascht - vieles ist nicht so toll wie es auf den ersten Moment scheint und manche Menschen haben viele Gesichter. Ruby muss viele schwere und traurige Entscheidungen treffen und man leidet mit ihr. Es ist selten für mich das mich ein Buch so mitreist, am Anfang hätte ich das nicht gedacht, das Buch hat sich jedoch absolut gesteigert. Es ist erschreckend wenn man darüber nachdenkt wie realistisch das ganze sein könnte, wie man reagieren würde und wie grausam Menschen wirklich sein können - und ich denke wir alle wissen das Menschen durch aus grausam sein können. Ich könnte euch noch so viele Tolle Beispiele geben, aber alles was ich schreibe würde in Spoiler ausarten, ich kann euch daher nur raten das Buch selbst zu lesen. Das Buch ist ein absolut dystopisches Highlight für mich und ich bin froh nach diesem Ende zu wissen das bereits ein weiterer Band erschienen ist
Dieser ist auf jeden Fall ein Muss für mich ♥ Vielen Dank Alexandra Bracken für dieses tolle Buch.
Eine großartig und auf ihre Art grausame Dystopie. Ich habe es geliebt in die düstere Welt des Buches hineingezogen und am Ende wieder ausgespuckt zu werden. Für jeden Liebhaber von Dystopien ein Muss. Tolle Idee - tolle Umsetzung - tolle Charaktere = tolles Buch und mein bisheriges Monatshighlight


Kommentare:

  1. Huhu, hört sich gut an, werde mir das auf jeden Fall mal merken :D
    Liebst, Nadine
    von http://misshappyreading.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Schöne Rezension von Dir, das Buch ist gleich mal auf der Wunschliste gelandet.
    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen