[Rezi] Liebe ist unheilbar (Die Poison Diaries Bd.1) von Maryrose Wood

© FJB
Liebe ist unheilbar von Maryrose Wood



Original Titel: The Poison Diaries
Erscheinungsdatum: 01.06.2011
Seitenzahl: 272 Seiten
Serie/Band: The Poison Diaries Bd. 1
Preis: 14,95 € (HC) / 12,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: 978-3841421241
Verlag: Fischer FJB
Übersetzt von: Alexandra Ernst

Links:


Leute Leute, ich hab das Buch schon ewig als Sub-Leiche im Regal liegen gehabt bis ich mich dazu entschieden habe es zusammen mit Lady Moonlight zu lesen. Und ich weiß jetzt das es zu Recht eine Sub-Leiche war. So Schön das ganze Design und die Aufmachung des Buches ist - so furchtbar fand ich es !



Die Poison Diaries – der Beginn einer lebensgefährlichen Liebe Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht, ein rätselhafter Fremder mit absinthgrünen Augen, verfällt Jessamine ihm sofort. Doch kaum haben die beiden zueinander gefunden, wird das Mädchen sterbenskrank. Was ist Weeds dunkles Geheimnis? Ist er ihre Rettung oder bringt er den Tod? Eine Geschichte, so geheimnisvoll wie die unergründliche Welt der Pflanzen. Denn ob Belladonna heilt oder tötet, darüber entscheidet am Ende die Liebe …
Das Buch finde ich von der Gestaltung wunderschön. Das Cover ist schön gestaltet mit goldgedruckten Rankenmustern, und einem düsteren Bild einer melancholisch blickenden jungen Frau. Ganz toll finde ich das Rankenmuster welches auf den Buchschnitt gedruckt ist. Das Buch unter dem Schutzumschlag hat auch eine schön geprägte Goldschrift. Innen finde ich die Gestaltung der Kapitel mit den Mustern und den Tagebucheinträgen auch toll :=)

So, meine Meinung. Ganz ehrlich? Ich hasse das Buch. Punkt. Vielleicht trifft es hassen nicht wirklich, Hass empfinde ich nicht. Aber ich fand es wirklich schlecht. Und ich bezeichne nicht oft ein Buch als schlecht. Aber zum Anfang. Ich dachte erst das Buch würde mir Probleme machen mit dem Jahrhundert und der Sprache die dadurch verwendet wird. Alles nicht der Fall, ich fand das sogar ganz passend. Die Sprach- und Denkweise von Jessamine (Was ist das für ein Name?) gefiel mir trotz dem das sie ziemlich poetisch und blumig war - manchmal ein  bisschen zu sehr - eigentlich ganz gut.
Auch mit Weed, dem stillen Jungen und seinen Fähigkeiten kam ich ganz gut klar. Das ganze war eine gute Idee wenn auch vorhersehbar.
Man muss dazusagen das man meiner Meinung nach eindeutig erkennen konnte das dieses Buch definitiv für jüngeres Publikum gedacht ist (wobei ich mir dann auch an manchen Stellen gedacht habe ob das überhaupt jemand versteht), man sieht es einerseits an der Dicke der Seiten, dem großen Zeileneinzug und dem Zeilenabstand. Hab ich in der Altersklasse selten so für mich extrem gesehen. Auch ist Jessamines Verhalten für mich für eine 16 Jährige absolut zu unreif und kindlich. Ich konnte ihre Handlungen oft überhaupt nicht nachvollziehen.
Das ganze Buch dreht sich wirklich zu 90 % um Pflanzen, das Gärtnern, die Rezepte des Vaters und den verbotenen Garten. Der Rest ist ein bisschen zarte Liebe und "Grusel?".
Absolut nicht meins, das Buch war den größten Teil der Zeit absolut unspektakulär bis es am Ende dann nur noch wirr war. Gegen Ende konnte ich die seltsame Entwicklung Handlung und die raschen Wendungen absolut nicht mehr nachvollziehen .Weeds Fähigkeiten waren ganz nett, das Auftauchen eines weiteren Nebencharakters auch - mehr nicht, nett halt. Ich finde das sehr schade, man hätte aus der Idee durchaus etwas machen können, so aber verstehe ich warum der 3. Teil nicht mehr erschienen ist. Es gibt durchaus Leute denen das Buch gefallen hat. Ich werde den 2. Teil auf jeden Fall nicht lesen.
Überhaupt nicht meins, wirr, langweilig und für mich kein Buch das ich empfehlen würde. Natürlich hat da jeder einen anderen Geschmack aber ich würde euch auf jeden Fall empfehlen mal in eine Leseprobe reinzuschaun bevor ihr euch das kauft. Fände ich die ursprüngliche Idee nicht ganz gut und die Gestaltung super, wäre das wohl glatt gegen meine Überzeugung vielleicht noch ein 1 Pfoten-Buch geworden O.o


Kommentare:

  1. Wow das hört sich ja echt nicht so toll an :O
    Mal schauen wie ich es finden werde, aber da ist meine Überzeugung ja schon ein wenig dahin :D
    Ich hab es schon bei mir zuhause herum liegen, den zweiten noch nicht und da du es so bewertet hast werde ich es dann wohl auch bald lesen :D
    Aber toll das du so ehrlich bist :) Manche schreiben ja dann trotzdem aber das und das und das :D

    AntwortenLöschen
  2. Deine Rezi trifft es gut! Mir geht es ähnlich. Ich muss leider sagen, dass das Buch und ich auch keine guten Freunde mehr werden. Ich musste mich regelrecht durchquälen, habe mehrere Tage für das dünne Büchlein gebraucht und fand den Schluss sehr verwirrend. Leider steht Band 2 auch noch in meinem Regal! Das muss ich mir aber noch gut überlegen. ... Schade, dabei ist die Aufmachung so toll :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen