[Rezi] Ein Biss zu viel (Chicagoland Vampires Bd. 5) von Chloe Neill

© Egmont Lyx
Eiskalte Bisse von Chloe Neill



Original Titel: Drink Deep
Erscheinungsdatum: 10.01.2013
Seitenzahl: 450 Seiten
Serie/Band: Chicagoland Vampires Bd. 5
Preis: 9,99 € (TB) / 8,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: 978-3802588358
Verlag: Egmont Lyx
Übersetzt von: Marcel Bülles

Links:

Huhu, heute die Rezi einem weiteren Buch aus dem Monat Mai.  Es ist der fünfte Teil der Chicagoland Vampires Reihe bei der ich ja versuche jeden Monat einen Band zu lesen. Bisher hat das ja ganz toll funktioniert :=)  Da es ein Folgeband ist bedenkt das SPOILER auftauchen können. Dieser Band war auch wieder toll geschrieben, Merit hat es nach wie vor schwer und so manches Problem wartet darauf gelöst zu werden...
Die Gegner der Vampire gewinnen in Chicago immer mehr an Einfluss. Nun droht auch noch der Staat ein vampirfeindliches Gesetz zu erlassen. Als ein merkwürdiges magisches Phänomen die Einwohner Chicagos in Unruhe versetzt, fürchtet die Vampirin Merit, dass eine Panik ausbrechen könnte. Sie muss alle Hebel in Bewegung setzen, um herauszufinden, wer hinter der magischen Attacke steckt.
Das Cover ist diesmal in einem schönen Lilablau gestaltet. Die Farbe finde ich diesmal besonders angenehm. Man sieht Merit, wie sie einsam und verlassen auf das Wasser des Michigansees blickt. Ein passendes Cover für ein tolles Buch.
Nachdem der letzte Band ja mit einem Knall geendet hat, saß ich wie auf Kohlen bis ich endlich mit diesem Band hier weitermachen konnte. So viele ungeklärte Fragen, so viel Trauer. Und ich dachte mir, so kann das doch nicht zu Ende gehen. Ich muss zugeben das ich bei den Klappentexten der weiteren Bände gespickt habe, sonst hätte ich die Serie wohl nicht weitergelesen.. Gut das seit dem Erscheinen des vierten Bandes schon eine ganze Menge Zeit vergangen ist und noch viel mehr Bände veröffentlicht wurden. Soweit dazu ;=)

Wir sind in diesem Band wieder mitten im Geschehen, seit dem vierten Band sind einige Wochen vergangen und Merit muss sich mit dem Verwalter des Greenwich Präsidium herumschlagen der nichts Gutes im Schilde führt und die Vampire Cadogans mit Rationierungen und Tests massiv unter Druck setzt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, treten seltsame magische Veränderungen an Wasser und Himmel auf, die alle in Angst und Schrecken versetzten und die Menschen noch mehr gegen die Vampire aufhetzen. Da hilft es auch nicht, das die neue Bürgermeisterin alles andere als ein Fan der Übernatürlichen ist und alle zu einer gesetzlichen Registrierung zwingen will.

Neben diesen ganzen Problemen, lernen wir in diesem Band wieder ein paar Arten der Übernatürlichen besser kennen. Diesmal neben den Nymphen und Sirenen auch die Feen. Das Thema hat mich besonders interessiert, wie die Feen in dieser Reihe so ganz anders dargestellt werden als in den üblichen Fantasybüchern. Außerdem versucht Merit nach wie vor herauszufinden, wer oder was Tate eigentlich ist, sicher ist eigentlich nur das er magisch ist. 

Das alles zusammen ergibt eine weitere tolle Fortsetzung einer meiner momentanen Lieblingsreihen.

Ich hab Merit ins Herz geschlossen, trauere und lache mit ihr. Fiebere mit ihr mit wenn sie am Ende das Rätsel lösen kann und die schreckliche Wahrheit erkennen muss die ihr Leben verändern wird.
Ich bewundere die Ideen die die Autorin in jedem Band hat, auch wenn sie damit der Armen Merit Band für Band das Leben schwer macht und ich mir oft denke: gib der Armen doch mal eine Pause und ein bisschen Glück. Aber so ist die Reihe -  immer am Limit, dabei aber super entspannt zu lesen.
Mehr davon bitte :=)
"Habe ich dir schon mal gesagt, wie gut ein Vampir aussieht, der nichts weiter trägt als Cowboystiefel und eine ordentliche Brustbehaarung?" (Seite 21)

"Ich mochte vielleicht unsterblich sein und daher zumindest theoretisch ewig leben, aber genau wie jeder Mensch hatte ich keinerlei Macht über das, was in dieser Zeit geschah." (Seite 37)

"Es gibt eine Theorie, dass einige Vampire in der Lage sind, magische Strömungen sich ergänzen zu lassen - als ob sie sich auf der selben Frequenz befänden. Es sieht so aus, als ob wir dazu in der Lage wären." (Seite 149)
Eine weitere wunderbare Fortsetzung, die viele offene Fragen klärt und neue aufwirft. Dadurch bleibt Stoff für viele weitere Bände, die ja glücklicherweise schon erschienen sind und auch schon auf mich warten. Wenn auch der nächste Band erst wieder im Juni dran ist. Daumen hoch^^










Kommentare:

  1. Hey :)
    Wow du bist schon bei Band 5 :D Du liest das aber echt schnell :D
    Ich habe zuhause jetzt Band 1 und 2 kommt Montag an *-*
    Yeah und dann habe ich bei Meyersche Taschenbuchtage letztens noch den 7 gekauft *-*
    Hast du den eigentlich schon? :D
    Hach ich freue mich schon wenn ich die Reihe anfangen kann :D

    AntwortenLöschen
  2. Wow, du bist schnell :) Ich habe Band 4 leider immer noch nicht gelesen.

    Falls du Zeit und Lust hast, würde ich mich sehr freuen, wenn du diesen Tag ausfüllst: http://hoerbuchecke.blogspot.de/2015/05/tag-wie-ich-lese.html

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen