[Rezi] Codename Nike von Annika Dick

© Oldigor
Codename Nike von Annika Dick



Erscheinungsdatum: 16.09.2014
Seitenzahl: 324 Seiten
Serie/Band: Codename Bd. 1
Preis: 2,99 € (Ebook) / 13,90 € (TB)
ISBN/ASIN: B00MH3M1FK
Verlag: Oldigor
Links:


Huhu :=) und schon flattert die nächste Rezi herein. Diesmal zu einem Buch dessen Cover und Klappentext mich schon lange interessiert haben und das ich mir vor kurzem endlich zugelegt habe.
Ich kann euch schon mal verraten das es sich mal wieder um ein Vampirbuch handelt, allerdings sind diese Vampire ein klein wenig anders und auch das Setting war mal etwas ganz anderes...
Ein missglücktes Genprojekt der Einrichtung OLYMPUS ließ Soldaten vor Jahrzehnten zu Vampiren werden.
Vor etwa zwanzig Jahren wurde die kleine Nike als Erste in einem weiteren Genprojekt operiert, um gegen diese Vampire kämpfen zu können. Nun muss sie nicht nur feststellen, dass sie selbst sich in eines der Monster verwandelt, die sie jagt, sondern auch, dass Wahrheit und Lüge in ihrem Leben nicht eindeutig sind.
Thanos versteckt sich vor OLYMPUS, die ihn vor Jahrzehnten zu einem Elitesoldaten machen wollten – und dabei zu einem Vampir machten. Er hat genug damit zu tun, Morde aufzuklären, die von seinesgleichen begangen wurden und kein Interesse daran, Nike in irgendeiner Weise zu helfen, oder sie bei sich aufzunehmen. Er ist sich sicher, weder der gemeinsame Feind, noch der Duft ihres Blutes, könnten ihn umstimmen.
Das Cover mit seiner düsteren Stimmung ist mir gleich von Anfang an ins Auge gestochen. Im Mittelpunkt des Covers steht eine dunkel gekleidete, gefährlich wirkende Frau, für mich eindeutig Nike. Die beiden Gestalten im Hintergrund kann ich nicht unbedingt zuordnen, sind ihr aber bestimmt nicht wohlgesonnen...
Zuerst einmal hat mich das örtliche Setting überrascht, im Gegensatz zu den meisten Fantasyroman die in Amerika angesiedelt sind (deutsche Autoren verwenden auch gerne mal Deutschland) hat sich Annika Dick dafür entschieden ihre Geschichte in Griechenland spielen zu lassen. Das verleiht der Story nocheinmal einen ganz anderen Kick.

Denn in Codename Nike begleiten wir die Thea Nike. Theas ist ursprünglich eine Gestalt der griechischen Mythologie und eine weibliche Titanin. Der Name Nike selbst ist ebenfalls griechisch und bezeichnet die griechische Göttin des Sieges.
Diesen Namen also trägt unsere Protagonistin, ein starker Name, den sie sich selbst gab als sie ihre Operation überstand und ihren ersten Auftrag als Kriegerin beendete: Den ersten getöteten Vampir!
Denn dafür wurde sie ausgebildet, um Olympus zu helfen die blausaugenden Monster auszurotten die einst ihre Mutter ermordeten.

Dabei trifft sie bei einer eigentlich normalen Mission auf Thanos, eines der "Monster" die sie töten soll. Irgendwie ist er jedoch anders als die anderen. Er ist nicht das Monster das sie immer in den Vampiren gesehen hat.

Und dann geschehen Dinge, die sie an Olympus zweifeln lässt, an sich, an ihrer Mission und an demjenigen der sie zu dem gemacht hat was sie ist: ihrem Stiefvater und Gründer von Olympus.
Um Licht in die Sache zu bringen, muss sie sich mit dem Feind einlassen und das fällt ihr irgendwie immer weniger schwer....

Nike ist eine starke Protagonistin die tief in ihrem Herzen jedoch sehr verletzlich ist. Ich mochte sie von Anfang an. Auch Thanos, den starken, kalten Anführer der doch zu Gefühlen fähig ist, hat es mir angetan ♥ Aber auch die Nebencharaktere waren toll. Ich habe ja ein Faible für Richard, den missverstandenen BadBoy der nur versucht eine Schuld zu begleichen. Aber es gibt so viele tolle Charaktere im Buch :=)
Auch die Art und Weise wie und warum die Vampire in diesem Buch entstanden sind und wie sie versuchen zu überleben und ihre Stärken und Schwächen zu nutzen hat mir wirklich gut gefallen und war mal etwas anderes.
Das Buch enthält eine klasse Mischung aus Action, ein wenig Drama und einer schönen und nicht zu überladenen Lovestory mit absolut heißen Szenen (ich sabber immer noch :3, dafür hat die Autorin wirklich ein Händchen).

Für mich ein absoluter Glücksgriff auf dem Ebookmarkt und ich freue mich das wohl dieses Jahr schon der 2. Band "Codename Gaia" erscheinen soll, das Buch hat nämlich einen fiesen Cliffhanger xD
Vampire der anderen Art, ein ungewöhnliches Setting, tolle Charaktere und ein sehr angenehmer Schreibstil. Die Erotik kommt auch nicht zu kurz, genauso wie die Action. Ein tolles Gesamtpaket bei dem ich mich schon auf den 2. Band freue. Da überlege ich mir glatt noch das TB zu bestellen ;=)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen