[Rezi] Mondschein (Das dunkle Volk Bd. 1) von Yasmine Galenorn

© Knaur
Mondschein von Yasmine Galenorn



Original Titel: Night Myst
Erscheinungsdatum: 01.06.2012
Seitenzahl: 395 Seiten
Serie/Band: Das dunkle Volk Bd. 1
Preis: 9,99 € (TB) / 9,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: 978-3426511152
Verlag: Knaur
Übersetzt von: Kerstin Winter

Links:


Huhu^^ heute gibt es die Rezi zu einem Buch bei dem ich wirklich hin und hergerissen bin. Das Buch hat mir vor, ich glaube 2 Monaten, mein Freund als Bookjar Buch aus dem Glas gezogen.
Ich hab mich darüber doch gefreut weil ich von Yasmine Galenorn ja bereits einen Teil der Reihe: Schwestern des Mondes kenne und mir die Reihe gut gefällt.
Diese Reihe ist eine Urban/Dark Fantasy Reihe mit einer spannenden Thematik die mich wirklich interessiert, es gab trotzdem einige Punkte die mich gestört haben. Das hält mich zwar nicht davon ab die Reihe weiterzulesen, fällt für mich aber doch ins Gewicht und damit in die Wertung.
Achtung Wall of Text xP
Als die junge Hexe Cicely Waters nach langer Zeit in ihre Heimatstadt New Forest zurückkehrt, erwarten sie Zerstörung und Chaos: Immer mehr der magischen Bewohner fallen einer
geheimnisvollen, finsteren Macht zum Opfer. Auch ihre Jugendliebe, den Feenprinz Grieve, findet Cicely seltsam verändert vor. Ist auch er in den Bann dunkler Mächte geraten? Cicely ahnt, dass ihr nur wenig Zeit bleiben wird, um den Ursprung der tödlichen Gefahr ausfindig zu machen und so New Forest zu retten – und das Leben des Mannes, für den sie noch immer Gefühle hegt …
Das Cover des Buches ist mir zuerst ins Auge gestochen und gefällt mir wirklich super gut. Es schreit förmlich "Achtung Bad Ass Heldin!". Auch war ich begeistert das die Protagonistin im Buch genauso beschrieben war wie sie auf dem Cover abgebildet ist samt Klamotten und Tattoos. Im Nachhinein ist mir dann im Hintergrund auch noch z.B. die Eule aufgefallen die im Buch noch eine größere Rolle spielen wird... Cover im Ganzen auf jeden Fall für mich super gelungen.
Wie schon erwähnt handelt es sich bei der Reihe um Bücher aus dem Dark/Urban Fantasy Genre und da steh ich ja total drauf ♥ Ich liebe ja auch die Dämonen-Reihe von Jenna Black und auch genial ist die Reihe: Die schwarzen Juwelen von Anne Bishop die eine ähnliche Thematik haben wir hier das Dunkle Volk. 

In Mondschein geht es hauptsächlich um die Welt der Feen. Und zwar nicht der netten, niedlichen sondern den gewalttätigen und grausamen. Das bedeutet allerdings nicht das die Feen in Gut und Böse getrennt wären...neiiin. Alle Feen sind wie sie sind, sie sind nicht menschlich und daher können sie nicht nach menschlichen Maßstäben gemessen werden. Die einen sind mehr, die anderen weniger grausam, je nach Standpunkt.


Cicely ist eine Magiegeborene, eine Hexe. Nach dem sie mit ihrer Drogensüchtigen Mutter, die ihre Kräfte verleugnet hat, jahrelang auf der Flucht war, kehrt sie auf Bitten ihrer Tante und Cousine zurück in ihre Heimat um Vermisstenfälle und seltsame Vorkommnisse aufzuklären. Dabei stolpert sie über eine gefährliche Macht die ihre Freunde und Verwandte in ihrer Gewalt hat und über Kräfte verfügt die sie nicht mal erahnen kann. Um mit der Lage klar zu kommen muss sie sich wohl oder übel auch noch mit dem Hof der Vampire einlassen, und diese gehören hier auch zur gefährlichen und brutalen Sorte...
Dabei lernt sie mehr über ihre Kräfte und ihre Verbindung zur Feenwelt als ihr lieb ist.
Besonders gut gefallen hat mir auch ihr "magisches Wesen", welches das ist müsst ihr natürlich selbst herausfinden ;=)

Ich liebe ja Bücher über die verschiedenen Höfe der Feen, meist gibt es ja den Dunklen und den Lichten Hof - Seelie und Unseelie Hof. Hier im Buch ist das ganze ähnlich aufgeteilt. Allerdings gibt es wesentlich mehr Höfe und diese sind nicht nur den Feen zuzuordnen. Es gibt z.B. noch den Karmesin-Hof der Vampire etc. Eine Thematik in die ich mich super gerne gestürzt habe♥

Was mich gestört hat ist das zum einen der innenliegende Klappentext des Buches mächtig gespoilert hat. Es wird im Prinzip schon verraten um welche Macht es sich handelt. Das ist jetzt nicht so schlimm, mag den einen oder anderen aber durchaus um den Lesespaß bringen.
Ich brauchte auch eine ganze Weile um mich wirklich im Buch zurecht zu finden, am Anfang war alles etwas verwirrend und irgendwie nur unzureichend erklärt, man landet einfach mittendrin und muss sich erst mühsam alles zusammenklauben. Im Laufe des Buches hat sich das dann gebessert, gestört hat es mich aber doch. Auch mit Cicely bin ich erst nicht war geworden. Sie ist sich nicht wirklich ihrer Kräfte bewusst und ein klein wenig jammerig. Dafür fand ich ihre Beziehung zu Grieve sehr interessant und ich mochte vor allem Chatter und all die anderen im Buch.

Ich denke bei den anderen Büchern ist da noch Luft nach oben, ich bleibe dran...
Großartige DarkFantasy-Thematik die leider einige Anlaufschwierigkeiten hatte. Eine Heldin die noch in ihrer Rolle finden muss, tolle Nebencharaktere und eine spannende Mischung aus Erotik, Gewalt und Magie. Die Reihe hat Potential das hoffentlich genutzt wird.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen