[Rezi] Blutopfer (Black Dagger Brotherhood Bd. 2) von J. R. Ward

© Heyne
Blutopfer von J. R. Ward



Original Titel: Dark Lover (2)
Erscheinungsdatum: 02.07.2007
Seitenzahl: 320 Seiten
Serie/Band: Black Dagger Brotherhood Bd. 2
Preis: 7,95 € (TB) / 4,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: 978-3453523012
Verlag: Heyne
Übersetzt von: Astrid Finke
Links:


Huhu :=) und hier der nächste von mir rezensierte Black Dagger Band. Blutopfer ist der zweite Band und damit der 2. Teil der Geschichte um Beth, die Halbvampirin und Wrath den König der Vampire und Mitglied der Black Dagger. Mit diesem Band ist im Prinzip deren Geschichte erstmal abgeschlossen, wir begegnen ihnen aber im Verlauf der Reihe noch mal. Wie immer habe ich den Band gefressen, ich denke das wird bei den nächsten auch noch eine Weile der Fall sein.
Bei seinem Rachefeldzug gegen die finsteren Vampirjäger der Lesser muss Wrath sich seinem Zorn und seiner Leidenschaft für Elisabeth stellen – die nicht nur für ihn zur Gefahr werden können.

Im Gegensatz zum Orange des ersten Bandes hat das Cover diesmal ein schönes Blau, bei der ganzen Reihe bevorzuge ich eigentlich die Bände in diesen Farbtönen. Das Cover ist ohne Gesicht, was mir auch besser gefällt als das gruselige Gesicht von Wrath auf dem ersten. Innen im Cover ist übrigens eine Frau zu sehen, bei der ich der Meinung bin es handelt sich um J.R. Ward selbst.


Nachdem im letzten Band Beth ja zum ersten Mal Wrath begegnet ist und noch nicht ganz 100 % von der Vampir-Sache überzeugt war, beginnt jetzt ihre Verwandlung und bringt sie dadurch in größte Gefahr. Um ihr zu helfen begibt sich der Polizist Butch zum ersten Mal in Vampirgesellschaft, was wohl daraus wird? Denn dort begegnet er Wraths ehemaliger Shellan (Ehefrau), der wunderschönen Marissa. Sie und ihr Bruder, der Arzt Havers werden in diesem Band und auch in Zukunft noch eine große Rolle spielen. Wir lernen in diesem Band auch die Brüder noch ein wenig besser kennen, nachdem uns im letzten Band ja zumindest schon ein paar davon begegnet sind. Und wir erfahren mehr über die "Gottheit" der Vampire, die Jungfrau der Schrift. Sie ist das Gegenstück zu Omega, dem Erschaffer der seelenlosen Lesser. Auch über diese erfahren wir wieder ein wenig mehr, vor allem wenn aus der Sicht eines Lesser erzählt wird, das sind immer sehr interessante Stellen.

Wraths Liebe zu Beth wird immer stärker, er kann sich ihr nicht mehr entziehen. Nach und nach öffnet er sich ihr und verändert sich charakterlich sehr stark. Vom kalten, hartherzigen Killer zu einem Mann der seine Geliebte schätzt und beschützt. Und auch Beth scheint langsam aber sicher einzusehen, wie wichtig er ihr tatsächlich ist.Nach einem Angriff auf das Haus geht es erst richtig los und die Vampire sinnen auf Rache...
Allerdings gibt auch einige freudige Ereignisse und auch die Erotik kommt wie immer nicht zu kurz >.< Ein stimmiger Band, der mit dem ersten zusammen einen schönen (vorläufigen) Abschluss der Ereignisse um Beth und Wrath bildet. Natürlich sind die beiden die ganze Reihe über dabei, aber als nächstes ist erst mal der Vampirkrieger und Schönling Rhage an der Reihe. Er schleppt eine ganz besonders große Bürde mit sich herum...

Der 2. Teil der Geschichte um Beth und Wrath, der ebenso gut umgesetzt wurde wie der 1.
Eine wunderbare Einführung in die Welt der Black Dagger mit einem sympathischen Paar, welches nun das Feld im nächsten Band einem anderen Bruder überlässt dessen Geschichte ebenfalls lesenswert ist. Bald ist auch mein Liebling dran ;=) dabei geht natürlich auch der rote Faden des Kampfes gegen die Lesser erst richtig los.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen