[Rezi] Für eine handvoll Bisse (Chicagoland Vampires Bd. 7) von Chloe Neill

© Egmont Lyx
Für eine handvoll Bisse von Chloe Neill



Original Titel: House Rules
Erscheinungsdatum: 12.12.2013
Seitenzahl: 416 Seiten
Serie/Band: Chicagoland Vampires Bd. 7
Preis: 9,99 € (TB) / 8,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: 978-3802592386
Verlag: Egmont Lyx
Übersetzt von: Marcel Bülles
Links:


Und heute wieder die die Rezi zum monatlichen Chicagoland Vampires Band^^ Diesmal zur Nummer 7, bald muss ich warten Q.Q Jetzt im August ist der 10. Band erschienen und den nächsten gibt es meines Wissens erst im Februar 2016, d.h. im Oktober ist leider erst mal Schluss *seufz*, dafür habe ich dann mal eine Reihe auf Stand^^ Auch dieser Band hat mir wieder gefallen, allerdings ist er irgendwie weniger actionlastig und das ganze wird gegen Ende relativ flott gelöst. Diesmal daher nicht die volle Punktzahl^^    Achtung evtl. Spoilergefahr!

In Chicago verschwinden Vampire. Jemand scheint es auf die Blutsauger abgesehen zu haben. Vampirin Merit und ihr Geliebter Ethan wollen den rätselhaften Vorkommnissen auf die Spur kommen. Dabei geraten sie in ein undurchschaubares Netz aus Intrigen und müssen feststellen, dass ihr Feind mächtiger ist, als sie jemals vermutet hätten.
Wie immer ein sehr schönes und melancholisches Cover das auch diesmal sehr gut zum Inhalt des Buches passt, denn die Stimmung unter den Vampiren ist tatsächlich so. Das Cover in einem düsteren Grünton zeigt für mich Merit, die in ein Handtuch gewickelt auf das nächtliche Chicago blickt.
Endlich wieder zurück in Chicago bei Merit und Ethan. Ich hab die beiden richtig vermisst :D Jeden Monat freue ich mich auf einen weiteren Band dieser tollen Reihe.


In diesem Band habe die beiden wieder ziemlichen Ärger am Hals und müssen alles auf eine Karte setzen. Nachdem sich das Haus wegen diversen Schwierigkeiten dazu entschieden hat aus dem Vertrag mit dem Greenwichpräsidium auszutreten, geht nun der Ärger erst richtig los. Der Vorsitzende Darius nimmt das natürlich nicht so einfach hin. Er droht dem Haus mit nichts weniger als dem Verlust genau des Gebäudes in dem die Vampire ihr Zuhause haben. Ein schwerer Schlag gegen die beiden, bei denen auch die Feen ihre Finger im Spiel haben. Als ob Merit damit nicht genug Probleme hätte, taucht auch Lacey Sheridan wieder auf. Sie soll Haus Cadogan gegen das Präsidium beistehen, drängt sich aber einmal mehr in die Beziehung zwischen Ethan und Merit. Und dann wäre da ja noch die Sache mit der roten Garde und Jonah...

Um dem ganzen die Krone aufzusetzen, treibt sich auch noch ein sadistischer Vampirmörder in Chicago herum der wehrlose Vampire köpft und in Pose legt.
Ihr seht, eine Mege Konfliktpotential und Action in diesem Band.

Ich fiebere nach wie vor bei jeder Beziehungsszene der beiden mit. Es gibt immer mal wieder Szenen bei denen ich die Hand vor den Kopf schlage xD hach ja ich mag die beiden einfach ♥
Darius zeigt in diesem Band seine ganze Hinterhältigkeit, auch wenn Überraschungen passieren.
Das ganze konzentriert sich diesmal zum großen Teil auf die Rettung des Hauses , was auch mit ein wenig Vampirpolitik einhergeht. Dann natürlich auch auf die Jagd nach dem Mörder und auch Mallory ist wieder mit von der Partie. Das Buch ist diesmal jedoch irgendwie ein wenig "ruhiger", nicht so actiongeladen wie sonst. Und auch die Lösungen der Probleme sind nicht ganz so spektakulär wie ich es irgendwie gewohnt bin und das ganze geht am Ende doch relativ flott.
Das hat mir diesmal nicht ganz so gefallen, da hätte man noch ein wenig mehr rausholen können.
Trotzdem eine geniale Fortsetzung, Zeit für Band 8 im August^^

"Ihr heißt ab sofort "Methan". Wie bitte? Merit und Ethan. Methan." (Seite 104)



"Ich will dich haben. Dein Herz, deine Seele und deinen Leib. Und ich werde dich mit niemandem teilen." (Seite 302)



"Ich war vollkommen verblüfft darüber, dass zwei erwachsene Männer - zumindest in Jahren gesehen - ihre Zeit damit verschwendeten, sich gegenseitig in die Fresse zu schlagen." (Seite 308)

Weniger Action als der Vorgänger dafür mehr Politik. Eine rundum schöne und angenehme Fortsetzung mit viel Witz und auch ein wenig mehr Drama als sonst die mich auf jeden Fall wieder begeistern konnte und mich das Buch an einem Tag verschlingen lies.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen