[Rezi] Der Sommer in dem die Zeit stehen blieb von Tanya Stewner

© Fischer KJB
Der Sommer in dem die Zeit still stand von Tanya Stewner




Erscheinungsdatum: 19.02.2015
Seitenzahl: 320 Seiten
Preis: 14,99 € (HC) / 12,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: 978-3596854264
Verlag: Fischer KJB



Huhu heute die Rezi zu dem Buch das ich mir nach 8 Jahren Abstinenz aus der Bücherei ausgeliehen habe.
Ich war mir nicht sicher ob es mir gefallen würde und hatte es daher nicht gekauft.
Es ist auf jeden Fall ein Buch in dem es lange Zeit ziemlich unersichtlich ist um was es eigentlich genau geht. Lasst euch überraschen.

Juli hat es nicht leicht. Selbst eher unscheinbar und mehr der Nerd-Fraktion angehörend, sucht sie oft Zuflucht bei ihrer Freundin Whoopie oder setzt sich zu ihrer geheime Lichtung ab um ihrem reichen aber gefühlskalten Elternhaus zu entfliehen. Doch eines Tages erscheint ein Eindringling in ihrer geheimen Zuflucht. Der gut aussehende junge Anjano scheint einfach aus dem Nichts aufgetaucht zu sein. Warum spricht er so seltsam, kennt keine Cola und warum kann Julie ihrer Freundin nicht von ihm erzählen ohne das ungewöhnliche Dinge geschehen? Eine unglaubliche Geschichte steckt da hinter, die Julies gesamtes Weltbild verändert wird.

Besonders gelungen fand ich, dass bei diesem Buch der Klappentext so rein gar nichts Konkretes über die Geschichte verrät. Die Auflösung der Zusammenhänge kommt erst recht spät und lässt den Leser schön lange rätseln. Noch dazu habe ich mich bei all meinen Reihen gefreut endlich mal wieder auf einen Einzelband zu stoßen.
Ich mochte Juli eigentlich sehr gerne, gerade ihre leicht nerdig-überintelligente Art zu denken mit all den Listen die sie gedanklich aufstellt war richtig lustig zu lesen. Anjano dagegen ist für mich irgendwie ein wenig blass geblieben, bis auf seine Liebe zu Juli fand ich an ihm nicht wirklich viele interessante Punkte. Das war Schade, aber das mag auch nur mir so gehen.
Die Grundidee die hinter der Geschichte steckt und die Zusammenhänge der Ereignisse sind wirklich sehr gut kombiniert und haben mich ein wenig überrascht, auch wenn es teilweise schon ein bisschen sehr viel Fantasie benötigt um sich alles vorzustellen. Die Liebesgeschichte war schön zu lesen und die beiden waren wirklich süß zusammen, auch wenn sich die Sache für mich ein wenig schnell entwickelt hat. Aber in diesem Alter verliebt man sich eben schnell. Das Buch finde ich gerade für Teenager eine wunderbare Geschichte, die aber auch mich noch überzeugen konnte.
Ein wunderbares Gesamtpaket das sich angenehm lesen lässt und perfekt für Zwischendurch geeignet ist. Eine schöne Liebesgeschichte, ein geheimnisvoller Junge und die großen Geheimnisse der Welt erwarten euch in einem Buch das mich gut unterhalten konnte.


Kommentare:

  1. Huhu Carina,
    eine tolle Rezension :)
    Das Buch befindet sich auf meiner Wunschliste!
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Carina :)
    Das Buch steht schon länger auf meiner WuLi. Dankeschön für deine tolle Rezi, nun wandert es gleich weiter nach oben :)

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
  3. Hey Carina,
    ich bins nochmal. Habe ich dich hier soeben getaggt und würde mich freuen, wenn du mit machst :)
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen