[Rezi] 1001 Kuss: Djinnfeuer von Rebecca Wild

© Impress
1001 Kuss: Djinnfeuer von Rebecca Wild



Erscheinungsdatum: 07.01.2016
Seitenzahl: 300 Seiten (lt. Verlag)
Preis: 3,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: B018XTH3KO
Verlag: Impress


Links:


Natürlich möchte ich euch nicht die Rezension zu einer weiteren Neuerscheinung aus dem Impress Verlag vorenthalten. Lasst euch entführen in einen orientalischen Traum voller Djinn, Magie und Intrigen. 


Lust auf eine Reise in den Orient? Dann müsst ihr Ranis Geschichte kennen lernen ♥
Rani ist als Tochter eines Piratenkapitäns schon einigen seltsamen Gegebenheiten begegnet.
Doch als eines Tages ein Schiff auf dem Ozean treibt das eindeutig von Djinn angegriffen wurde und Rani dort ein kleines Fläschchen an sich nimmt, erhält sie einen Einblick in eine Welt die ihr besser verborgen geblieben wäre. Von einer riesigen Welle über Bord und an einen Strand gespült, erkennt sie nämlich das das Fläschchen alles andere als gewöhnlich ist. Es ist ein Gefängnis. Ein Gefängnis für einen Djinn namens Jaal. Und der ist alles andere als davon begeistert Rani nun drei Wünsche erfüllen zu müssen. Er will seine Freiheit und Rache an der Magierin die ihn eingesperrt hat.

Ich habe die Geschichte schon geliebt als ich die Leseprobe im Impress Magazin entdeckt hatte.
Orient, Djinn, Piraten, all das sind Dinge die für mich eine Geschichte schon direkt zu einem MUSS machen. Und ich wurde nicht enttäuscht. 
Rani ist eine sympatische Protagonistin die ein kleiner Sturkopf ist, immer ein wenig vorlaut. Als Tochter eines Piraten ist sie recht abergläubisch und fürchtet sich vor den Djinn, auch wenn sie sie faszinieren. Als sie dann ausgerechnet Jaal befreit hatte ich schon die Geschichte - Mädchen trifft Djinn = Lovestory im Kopf. Weit gefehlt, die Geschichte ist viel besser als das und entwickelt sich zunächst einmal völlig anders.
Denn Rani spricht einen Wunsch aus der ziemlich nach hinten los geht und die Geschichte dann erst richtig ins Rollen bringt. 
Intrigen, Magie und eine verrückte Magierin zusammen mit absolut wunderbaren Nebencharakteren konnten mich sofort mitreisen. Ich hatte ja direkt ein Faible für den Prinzen Amare und seinen Leibwächter Nidal, die beiden sind einfach nur spitze und ich finde es super das die Autorin deren Geschichte wunderbar hat mit einfließen lassen. 
Das Buch hat sich für mich absolut überraschend entwickelt, lasst euch also darauf ein und lest selbst wie sich die Wege von Rani, Jaal, Amare und Nidal kreuzen.
Ein orientalisches Abenteuer voller Magie und Intrigen. Ein Mädchen das versuchen muss einen Djinn unter Kontrolle zu halten, dabei noch einer Magierin zu entkommen versucht und zwei Nebencharaktere die eigentlich eine eigentliche Geschichte verdient hätten und bei denen ich froh war das die beiden doch sehr viel Platz in der Geschichte hatten.


weiteres von Rebecca Wild:





Kommentare:

  1. Huhu ;D,

    oh wow! Ich war vorher schon Feuer und Flamme für das Buch, aber jetzt fiebere ich schon die Zeit entgegen, dass ich wieder Bücher kaufen darf (stecke gerade mitten in einem SUB-Abbau-Projekt *.*).
    Schöne und gelungene Rezi! Mich konntest du jedenfalls überzeugen! ;P

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aw dankeschön ♥ ich freue mich immer über jedes Feedback zu meinen Rezis :=) Und das Buch muss echt gelesen werden hihi

      Löschen
  2. Hallöchen Carina,

    ich habe deinen wundervollen Blog gerade durch diese gelungene Rezi entdeckt und bleibe ♥
    Mich freut, dass dir das Buch so gut gefallen hat, denn mir ging es genauso und die Idee, Piratenwelt mit dem Orient zu verbinden ist nicht nur genial, sondern auch wunderbar umgesetzt *-*

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/02/1001-kuss-djinnfeuer.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie lieb dankeschön :D Und das Buch ist wirklich so genial, da verfluche ich wieder das Impress ein Ebook Verlag ist^^ Dir folge ich ja schon länger ♥

      Löschen