[Rezi] Seelenjäger (Black Dagger Brotherhood Bd. 9) von J.R. Ward

© Heyne
Seelenjäger von J. R. Ward



Original Titel: Lover Unbound (1)
Erscheinungsdatum: 02.02.2009
Seitenzahl: 352 Seiten
Serie/Band: Black Dagger Brotherhood Bd. 9
Preis: 7,95 € (TB) / 6,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: 978-3453532915
Verlag: Heyne
Übersetzt von: Astrid Finke

Links:


Heute gibt es mal wieder eine Rezension zu einem Black Dagger Band ♥ Diesmal kommt endlich Vishous Geschichte und seine mag ich beinahe so sehr wie die von meinen Schatz Zsadist.


Vishous hatte es noch nie leicht im Leben, weder in der Vergangenheit noch in der Gegenwart.
Und das scheint sich auch nicht wirklich zu verbessern, lernt er doch plötzlich seine Mutter kennen die so ganz anders ist als er es erwartet hat, er soll des weiteren eine neue Aufgabe für die Bruderschaft übernehmen und dann wird er auch noch angeschossen und schwer verletzt.
Letztendlich landet er auf dem Tisch der Unfallchirurgin Jane und diese findet so manches an ihrem neuen Patienten mehr als seltsam und nun wird sie auf sein Geheiß von muskelbepackten und riesigen Kerlen noch kurzerhand entführt...

Vishous Geschichte und seine Vergangenheit sind beinahe so düster wie die von Zsadist. Dabei unterscheiden sich die beiden doch schon von einander in ihren Handlungen. Beide aber haben einen Hang zu Schmerz und ein wenig Sadismus (keine Sorge, so übel wird es nicht).
Von allen Brüdern sind für mich eigentlich die beiden diejenigen die für mich die schwersten Torturen durchmachen mussten und mit denen ich am ehesten mitfühlen kann.
Bei Vishous ist es auch das Verhältnis zu Butch das ihn für mich zu etwas Besonderem macht.
Die beiden passen einfach zusammen wie Pech und Schwefel und bedeuten einander so viel das ich J.R. Ward manchmal immer noch verfluche das da nicht mehr draus wurde.
Aber dann ist da Jane.
Ich mag sie auch wirklich gerne, sie ist wirklich von Anfang an eine starke Frau die weiß was sie will und was sie kann und sie lässt sich von den Brüdern gar nichts sagen wenn es um ihre Patienten geht.
Sie ist genau die richtige Frau für V, auch wenn sie sich hier in diesem 1. Teil noch nicht wirklich mit ihm, seiner Spezies und seinen "Eigenheiten" anfreunden kann.
Dieser Band ist übrigens einer der wenigen der im 1. Teil der Geschichte so gut wie keinen Sex beinhaltet, es gibt zwar kurze Episoden, diese sind aber nicht übermäßig relevant für die Geschichte.
Ansonsten bekommen wir diesmal wieder einen Einblick in Johns Gefühlswelt und auch Phury rückt langsam in den Fokus. Ebenso lernen wir Johns beste Freunde Quinn und Blay etwas näher kennen.
Gut gelöst finde ich hier auch die Trennung der beiden Teile um Jane und V, der Cliffhanger hält sich bei diesem Paar in Grenzen.
Ich werde mir den 2. Teil auf jeden Fall bald vornehmen ;=)
Der 1. Teil der Geschichte um einen weiteren von Düsternis umgebenen Bruder.
Vishous ist ebenso wie Zsadist einer meiner Lieblinge und es wird Zeit das ihm auch endlich mal jemand aus dem dunklen Loch seiner Vergangenheit herauszieht. Und Jane wird ihren Job gut machen, freut euch schon auf Band 10. Ich liebe dieses Vampir-Reihe nach wie vor ♥






Achter Band: Vampirherz

Kommentare:

  1. Hallo Carina,

    oh ja, die Black Dagger hab ich auch verschlungen, allerdings hab ich die letzten vier Teile noch nicht gelesen. V ist übrigens mein Lieblingsbruder, gemeinsam mit Zsadist. ;)

    Dann wünsche ich dir weiterhin viel Spaß mit den Brüdern. ;)

    LG, Silke
    http://worldofbooksanddreams.blogspot.de

    AntwortenLöschen