[Rezi] For Good - über die Liebe und das Leben von Ava Reed

© Drachenmond Verlag
For Good von Ava Reed



Erscheinungsdatum: 30.11.2015
Seitenzahl: 238
Preis: 3,99 € (Ebook) / 12,00 € (TB)
ISBN/ASIN: 978-3959919616
Verlag: Drachenmond Verlag (früher erschienen bei Booklover)


Lust auf ein sehr emotionales Buch? Wenn ja dann habe ich hier eine Rezension zu einem Buch ganz nach eurem Geschmack. 


Wie geht man mit Trauer um? Und wie trauert man überhaupt richtig wenn man das im Leben verloren hat was einem am wichtigsten war? Wie darf man trauern und wie nicht?
Um all diese Fragen und noch viel mehr dreht sich die Geschichte von Charlie und Ben.
Denn Charlie hat Ben verloren, er wurde ohne Vorwarnung aus dem Leben gerissen und lässt sie alleine zurück. Sie beginnt in Trauer zu versinken und weiß nicht wie sie damit umgehen soll.
Nichts wird mehr so sein wie zuvor...

Das Buch war für mich bis knapp zur Hälfte ein eindeutiges 5 Sterne Buch.
Ohne Wenn und Aber.
Der Schreibstil ist angenehm und einfühlsam und auch die Art zu erzählen die gewählt wurde passt sehr gut zur Geschichte.
Charlie erzählt nämlich nicht einfach nur ihre Geschichte, im Buch spricht sie in Gedanken mit Ben.
Sie klagt ihm ihr Leid und spricht mit ihm gedanklich über ihre Trauer und erzählt ihm wie sehr sie ihn vermisst. Dadurch ist man ihr als Leser in ihrer Trauer einfach noch viel näher.
Und sie trauert herzzerreißend. Ich selbst kann mir gar nicht vorstellen wie es sein muss die Liebe seines Lebens zu verlieren und das ist eine der zentralen Thematiken des Buches:
Niemand fühlt Trauer auf dieselbe Weise, selbst wer ebenfalls den Partner verloren hat fühlt in seiner Trauer dennoch nicht dasselbe wie Charlie oder irgendjemand sonst.
Unterbrochen werden ihre Trauerphasen in der Gegenwart durch Rückblicke in die Vergangenheit in denen der Leser erfährt wie sich die beiden kennen und lieben gelernt haben.
Diese Episoden haben mir besonders gut gefallen, denn sie waren einfach süß.

Und mit der Zeit habe ich mich merklich mehr auf die Szenen aus der Vergangenheit gefreut.
Denn nach und nach trauert sie immer mehr und immer verzweifelter und mir war diese ganze Trauer einfach irgendwann zu viel, genauso wie manche Dinge die sie aus dieser Trauer heraus tut.
Es gab Verhaltensmuster mit denen ich persönlich absolut nicht einverstanden war und die mich dann ein wenig abgeschreckt haben.
Meine Reaktion spiegelt natürlich wieder das Hauptthema wider, niemand kann wirklich verstehen wie jemand trauert.
Das Buch ist auf jeden Fall ein Buch das einen nachdenklich und emotional zurücklässt und man sich fragt: Was würde ich tun wenn ich mit diesem Schmerz zu kämpfen hätte?
Ein emotionales Buch über die Trauer einer jungen Frau deren Ehemann aus dem Leben gerissen wurde. Es zeigt wie sich sowohl der Trauernde als auch das Umfeld durch die Trauer verändern und wie schwierig es sein kann sich aus dieser dunklen Trauerspirale zu befreien.
Ein ernstes Thema sehr gut umgesetzt mit einem einfühlsamen Schreibstil.
Punktabzug gab es nur wegen meinem persönlichen Empfinden auf einige Reaktionen der Protagonistin während der Trauerphase. Ansonsten definitiv 5 Sterne.




Kommentare:

  1. Ich fand Charlies Trauer mit der Zeit auch zu viel.Und genau wie bei dir ist das der Punkt gewesen warum es für mich nur ein 4 Sterne Buch ist :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich ja nicht allein :=) aber das ist wirklich bei jedem individuell. Es ist auf jeden Fall ein klasse Buch^^

      Löschen