[Rezi] Nemesis: Hüterin des Feuers von Asuka Lionera

© Drachenmond Verlag
Nemesis: Hüterin des Feuers von Asuka Lionera




Erscheinungsdatum: 30.04.2016
Seitenzahl: 400 Seiten 
Preis: 14,90 € (TB) / 4,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: 978-3959912204
Verlag: Drachenmond Verlag

Links:


Ein Buch darüber wie ein Spiel dein Leben verändern kann und sich unverhofft Liebe an einem Ort zeigt wo man sie am wenigsten erwarten würde. Und ein Buch das zeigt das es manchmal weder richtige noch falsche Entscheidungen gibt. Kurzum für mich ein unerwarteter Volltreffer.


Evelyn (aka Nemesis) ist die beste weibliche Gamerin der Welt. Nur zwei Konkurrenten trennen sie noch vom Spitzenplatz der Weltrangliste und als Teil der Elite hat sie die Ehre eine völlig neue Art des Spielens zu testen. Durch einen Chip im Körper soll sie selbst Teil eines Spiels werden.
Das scheint auch gut zu funktionieren, denn im Spiel angekommen soll sie als Hüterin des Feuers die Göttin Gaia erwecken und damit die Menschen zum Sieg über zwei verfeindete Völker führen.
Schnell merkt sie jedoch, dass sie sich nicht ausloggen kann und damit in der Welt gefangen scheint bis sie es schafft das Spiel zu gewinnen und ihre vier Wächter zu versammeln.
Das erweist sich jedoch als gar nicht so einfach, denn ihre Wächter sind nicht unbedingt leicht zu finden, haben ihren eigenen Kopf und auch die anderen Hüter sind nicht untätig.
Und dann erwachen Gefühle in ihr die sie nicht haben sollte, schließlich ist dies nur ein Spiel...

Endlich wurde das Thema Gaming mal richtig gut mit Fantasyelementen umgesetzt.
Vor kurzem hatte ich ja zum 1. Mal einen Abstecher in diese Thematik mit Ebelle von Antonia Anders versucht, wo ich nicht so ganz begeistert von der Umsetzung war.
Hier war ich von Anfang an gefesselt von Eve und ihrer Aufgabe, wenn sie auch schon leichte Anzeichen von Computersucht gezeigt hat und ich das ein wenig bedenklich fand. Wobei ich mir da vor ein paar Jahren wohl hätte auch an die eigene Nase hätte fassen müssen.
Wie ihr seht ist das Thema schon genau meine Kragenweite haha.
Die Idee mit den Göttern die mit Hilfe der Wächter erweckt worden müssen hat mit gut gefallen, besonders in Kombi mit den vier Elementen und sehr sympathischen Wächtern als Nebencharakteren.
Zusammen waren sie mit Eve eine unschlagbare Kombi die immer mal wieder in lustige, aber auch in traurige Situationen geraten und Eve wirklich sehr ans Herz wachsen.
Immer schwebt über dem Ganzen für Evelyn aber der Gedanke an zu Hause und die Erkenntnis das alles nicht echt sein kann. Das führt bei ihr zu einigen schwierigen Überlegungen und Entscheidungen sowohl was das Spiel als auch die Liebe angeht. Denn ihre Liebe hat logischer Weise keine Zukunft und das schmerzt mehr als alles andere.
Ich mochte die Liebesgeschichte wirklich gerne und fand sie hat sich langsam entwickelt - wenn sie auch schon abzusehen war. Dabei tritt aber die Grundstory der Wächter auch nicht in den Hintergrund sondern beides ergänzt sich wunderbar und hat bei mir zu ein paar Schmacht- und Seufzmomenten geführt. Letztendlich zählt das Buch diesen Monat zu meinen Highlights und ich habe mir flux direkt im Anschluss das TB davon bestellen müssen denn auch das Cover ist einfach nur wunderschön ♥
Nach wie vor kann ich euch zu dieser Thematik die Anime Serie Sword Art Online sehr ans Herz legen.

"Ich bin Nemesis und ich gebe niemals auf..." (Pos. 941)
Eine wunderbar umgesetzte Fantasy-Geschichte mit Gaming-Elementen, einer guten Grundstory und einer zarten und scheinbar ziemlich aussichtslosen Liebesgeschichte die mich absolut mitreisen konnte, Dabei verdrängt die Lovestory zu keiner Zeit den roten Faden und ist auch nicht unbedingt kitschig. Für mich ein tolles Gesamtpaket das mit dem wunderbaren Cover auf jeden Fall zusätzlich zum Reader auch ins Regal muss.

Weitere thematisch passende Bücher:

Ebelle: Das Spiel aller Spiele - Antonia Anders

Geteiltes Blut.com - Alena/Alexa Coletta

Weiteres vom Drachenmond Verlag:

For Good - Ava Reed


Kommentare:

  1. Vielen Dank für die tolle Rezension! :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch hört sich echt toll an. Danke für die Rezi.
    LG
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern ^^ wenn einen das Genre interessiert ist das Buch definitiv einen Blick wert

      Löschen