[Hörbuch-Rezi] Mein Herz wird dich finden von Jessi Kirby

© Fischer Verlag und Argon Hörbuch
Mein Herz wird dich finden von Jessi Kirby 


Original Titel: Things We Know by Heart

Erscheinungsdatum: 25.02.2016
Spielzeit: 6h 29min (368 Seiten) ungekürzt
Preis: 14,85 € (Download Amazon) / 19,95 € (CD)
ISBN/ASIN: B01BU5GZDY
Verlag: Fischer-Sauerländer
Hörbuch-Verlag: Argon Hörbuch
Sprecher: Annina Braunmiller-Jest

Links:


Endlich habe ich nach langer Hörflaute auch dieses Hörbuch beendet das ich mir im März bereits gekauft hatte. Die Geschichte konnte mich zum großen Teil sehr berühren, ich hatte ab und an aber auch meine Schwierigkeiten damit.



Jacob ist tot. Mias große Liebe Jakob ist bei einem Autounfall tragisch ums Leben gekommen und hat sie mit ihrem Schmerz zurückgelassen. Um sich ein wenig besser zu fühlen, versucht sie die Menschen ausfindig zu machen, deren Leben Jacob mit seiner Organspende retten konnte. 
Dabei meldet sich nur der Empfänger seines Herzens nicht bei ihr zurück und Mia beschließt ihn auf eigene Faust zu suchen. Dabei hätte sie niemals gedacht, dass sie sich zu ihm hingezogen fühlen könnte. Das Noah so viel mehr in ihr auslösen könnte als das Wissen, dass das Herz ihres Freundes weiterschlägt. Wie viel Glück kann sie sich erlauben? Und wie kann sie es Noah nur beibringen?

Ich muss sagen die Geschichte klang von Anfang an herzzerreißend und das war sie letztendlich auf ihre Art auch ein wenig. Man lernt Mia kennen, geht mit ihr durch ihre schmerzvolle Zeit und durch ihre Trauer um ihre große Liebe und möchte sie einfach nur in den Arm nehmen. Nach einiger Zeit und einigen Ereignissen fühlt man dann aber auch wie langsam Leben und Licht wieder zu ihr zurückkehren. Wie sie aufblüht, zu leben beginnt - und das in einer wunderbaren Umgebung (ich liebe das Meer).
Man lernt Noah kennen, der so anders ist als Mia ihn sich vorgestellt hat. Der das blühenden Leben zu sein scheint - auch wenn der Schein bekanntlich trügen kann. Die beiden ziehen sich gegenseitig aus dem Schatten zurück ans Licht und Mia lernt was im Leben wirklich wichtig ist. Man merkt aber auch Mias Zwiespalt um Jacob, ihre Erinnerungen an ihn und die Tatsache, dass sie Noah verschwiegen hat wer sie ist und warum sie nach ihm gesucht hat. Da gab es vor allem gegen Ende einige Stellen wo ich Mia am liebsten geschüttelt hätte und gesagt hätte: Reiß dich zusammen! Werde erwachsen und stehe zu deinen Entscheidungen! Du kannst nicht immer weglaufen! Das hat mich da schon ab und an gestört.
Nichts desto trotz war das Buch eine wunderbare und emotionale Liebesgeschichte mit allen Höhen und Tiefen und einem speziellen Thema. 
Das Hörbuch war angenehm zu Hören und die Sprecherin hatte eine sanfte und sehr emotionale Stimme der ich Mias Gefühle zu jeder Zeit abgenommen habe. Ich habe von ihr sonst noch keine Vertonung gehört, kann sie mir aber für viele Bücher dieses Genres vorstellen.
Sie hat mir die Geschichte, die sich ja recht weit außerhalb meines Genres bewegt, sehr gut näher gebracht und ich denke es war eine gute Entscheidung das Hörbuch zu wählen.
Eine emotional vertonte Liebesgeschichte die sich um Trauer, Verlust und die Angst zu Vergessen dreht. Die das Thema Organspende in ein ungewohntes Licht rückt und die zwei Protagonisten begleitet, die ihren Weg zurück ins Leben gemeinsam finden. Eine Geschichte die aber auch deutlich macht, wohin Lügen und gut gemeinter Egoismus hinführen können.


Weitere Hörbuch-Rezensionen:



Passendes zum Thema Trauer:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen