[Rezi] Hexenherz (Belle et la magie Bd. 1) von Valentina Fast

© Impress
Hexenherz von Valentina Fast



Erscheinungsdatum: 01.09.2016
Seitenzahl: 468 (lt. Verlag) / 388 (lt. Amazon)
Serie/Band: Hexenherz Bd. 1
Preis: 3,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: B01GJS4BXS
Verlag: Impress


Links:


Heute gibt es die Rezension zum einzigen Impress-Ebook diesen Monat - dieses Mal eine Hexengeschichte. Und diese konnte mich durchaus überzeugen, wenn mir auch nicht alles bedingungslos gefallen hat.


Isabelle, genannt Belle lebt ein ganz anderes Leben als so manch anderes Mädchen in ihrem Alter.
Sie ist nämlich kein Mensch wie du und ich sondern etwas Besonderes - eine waschechte Hexe und dazu auch noch die Thronfolgerin ihrer Mutter, der Hexenkönigin. Um die Gemeinschaft der Hexen vor der Verfolgung zu retten, leben alle Hexen verborgen in einem magischen Wald den niemand so einfach betreten kann, vor allem kein Mensch. Als junge Hexe stellt Belle jedoch auch so manchen Blödsinn an -  wie z.B. zu versuchen einen arroganten Schnösel in eine Kröte zu verwandeln.
Leider geht dabei einiges schief und sie muss ihren Fehler wieder gerade biegen und den jungen Gaston dazu in den Wald bringen. Dieser hat jedoch seine ganz eigenen Pläne...

Das Buch hat mir zum großen Teil wirklich sehr gut gefallen.
Ich mochte schon die Grundidee des Buches mit dem magischen Wald, dessen Erschaffung und wie das Leben darin vonstatten geht. Dabei kratzt das Wissen das dem Leser am Anfang vermittelt wird gerade mal an der Oberfläche und erst später tauchen wir tief in die Mysterien dieses Gebietes ein.
Auch gut haben mir die Charaktere gefallen mit denen wir in die Geschichte starten.
Belle, die Junghexe die einiges zu leisten hat für ihr junges Alter und dabei Anfangs noch ein wenig naiv daher kommt.
Ihr bester Freund Vincent, der als im Wald geborener Mensch immer an ihrer Seite steht und ihre beste Freundin Sandrine, ebenfalls eine Hexe und eine Meisterin der Zaubertränke.
Und natürlich Gaston, der menschliche Schnösel der Belle mehr als einmal auf die Palme bringt und der irgendwie doch ein wenig undurchschaubar zu sein scheint. 
Zu Beginn mochte ich sie alle, im Lauf der Geschichte wurde Vincent jedoch ein wenig blass und auch Sandrine konnte mich nicht mehr unbedingt überzeugen.
Dafür wurde Gaston immer interessanter.
Die erste Hälfte des Buches führt den Leser langsam in die Geschichte ein und wird immer actionreicher und spannender während die Geschichte einen überraschenden und unerwarteten Verlauf nimmt.
Dann erwartet den Leser etwa ab der Hälfte einen Plottwist, von dem ich nicht unbedingt weiß was ich persönlich davon halten soll. Ich hatte mich schon auf einen bestimmten Verlauf der Geschichte eingestellt und fühlte mich ein wenig überrumpelt. Auch tauchen neuen Charaktere auf mit denen ich bis zum Ende des 1. Bandes noch nicht viel anfangen konnte. Obwohl der 2. Teil der Geschichte ebenso spannend war wie die 1. Hälfte - wenn nicht so gar noch ein wenig kampflastiger und auch ein wenig gruselig, konnte mich bisher der neue Verlauf noch nicht so überzeugen. 
Es bleiben einfach noch sehr viele Details im Dunkeln und das Buch endet mit einem ziemlichen Cliffhanger der mich ziemlich unbefriedigt zurück lässt. Da bin ich wirklich gespannt wie sich die Geschichte in Band 2 entwickeln lässt und ob ich mich auf die neue Situation einlassen kann.
Ein spannender und magischer Auftakt über das Leben einer Junghexe, einem magischen Wald, Verrat, allerlei Geheimnisse und arrogante Schnösel. Das Buch konnte mich gut unterhalten, lediglich ein Plottwist mit dem ich nicht gerechnet hatte, hat mich ein wenig aus der Bahn geworfen und ich muss mich in Band 2 ein wenig umgewöhnen.








Weitere Bücher der Autorin:



Weiteres zum Thema Hexen:

Kommentare:

  1. Guten Morgen, Carina!

    Mir hat die Darstellung des magischen Waldes auch sehr gut gefallen. Man hatte oft das Gefühl, selbst dort zu sein:) Ich hatte auch mit einer anderen Richtung gerechnet, ich verstehe da deinen Kritikpunkt sehr gut. Mal schauen, wie es weiter geht!

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah prima^^ dann ging es nicht nur mir so. Ja ich hoffe ja es geht noch dieses Jahr weiter, das Ende ist unbefriedigend.

      Löschen
    2. Im Dezember kommt der 2.Teil, da ist die Wartezeit zum Glück nicht mehr so lang ;)

      Löschen