[Rezi] Hexenzorn (Belle et la magie Bd. 2) von Valentina Fast


© Impress
Hexenzorn von Valentina Fast

Erscheinungsdatum: 01.12.2016
Seitenzahl: 428 Seiten (lt. Amazon) 480 Seiten (lt. Verlag)
Preis:  3,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: B01M11OOH6
Verlag: Impress


Links:

Huhu :=) heute gibt es die letzte Rezi zu einem Carlsen Imprint für diesen Monat. Ich muss sagen dieser 2. und abschließende Band der Dilogie um die Hexenprinzessin Belle hat mir besser gefallen als der 1., bei dem ich ja noch ein paar Problemchen hatte.
->Achtung 2. Band

Der 2. Band schließt nahtlos an den 1. an und die Gruppe um Gaston und Belle ist immer noch auf dem Weg durch den magischen Wald um Belle in das Reich der Wicca zu bringen. Dort erfährt sie endlich die Hintergründe für das Auftauchen von Gaston in ihrer Welt und welchen Zusammenhang es zwischen den Wicca, Hexen, Zauberern und dem magischen Wald gibt. Sie erhofft sich auch endlich Hilfe für das Fehlen ihrer Kräfte zu bekommen und evtl. sogar eine neue Heimat zu finden. Doch auch bei den Wicca ist nicht alles Gold was glänzt und ohne das Belle es ahnt, ist sie längst eine Spielfigur in einem gefährlichen Krieg um Macht und Einfluss...

Mir hat dieser Teil der Dilogie auf jeden Fall besser gefallen als der erste Teil.
Wir erfahren endlich sehr viel mehr über den magischen Wald, die verfeindeten Parteien und die ganzen Hintergründe des Geschehens. Alle Fragen wurden sehr zu meiner Zufriedenheit aufgelöst, auch wenn ich ein wenig davon vorher schon erahnen konnte. Dafür war ich begeistert wie sich die Liebe im Buch entwickelt hat, ich habe wahnsinnig mitgefühlt und mich total für die Protagonisten gefreut. Die Entwicklung der Beziehungen ist wirklich sehr gut gelungen und war stellenweise doch sehr emotional. Die Charaktere waren jetzt im 2. Band irgendwie doch auch ein wenig reifer und ich konnte mich dadurch viel besser in sie hineinversetzen. Alle machen eine bemerkbare Wandlung durch und sind mir dadurch sehr ans Herz gewachsen. Auch sonst war das Buch durchweg spannend und einige Plottwists warten auf euch, die mich doch positiv überrascht haben. Für mich ein rundherum gelungener Abschluss einer tollen Dilogie.
Mit dem 2. Band kommt endlich Licht ins Dunkel des magischen Waldes und all die Intrigen der Hexen, Zauberer und Wicca. Auch die Charaktere sind fühlbar gereift und die Beziehungen entwickeln sich positiv und emotional und lassen einen mitfühlen. Für mich auf jeden Fall ein toller Abschluss einer gelungenen Dilogie um eine junge Hexenprinzessin, die lernen muss das sie nicht ganz so behütet aufgewachsen ist wie gedacht.










Belle et la magie:


Weiterer Hexenzauber gefällig?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen