[Rezi] No Heartbeat before coffee von Maria M. Lacroix


© Drachenmond Verlag
No Heartbeat before coffee von Maria M. Lacroix

Erscheinungsdatum: 16.06.2016
Seitenzahl: 230 Seiten 
Serie/Band: Diana Cunningham Series Bd. 1
Preis:  12,00 € (TB) / 3,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: B01H0T34HE
Verlag: Drachenmond Verlag


Links:

Ich habe mir mal wieder ein Buch aus dem tollen Drachenmond Verlag zu Gemüte geführt. Das Buch hat mir gut gefallen, auch wenn ich genremäßig etwas anderes bekommen habe als zunächst erwartet.



Diana trägt den Namen der römischen Göttin der Jagd - und das passt wie die Faust aufs Auge. Sie ist ein so genannter "Ripper", ein Mitglied des R.I.P.A - Seattle. R.I.P.A steht für Research an Investigation of Paranormal Activities. Diese Organisation ist seit dem sogenannten "Werwolfgate" dafür zuständig die Bevölkerung vor übernatürlichen Wesen wie Werwölfen, Vampiren, dunklen Hexen und anderem magischen Getier zu schützen. Dumm nur, dass bei einem Einsatz gegen einen dunklen Hexenclan einiges schief geht und Diana sich nun mit einem schlimmen Todesfluch herumschlagen muss der droht sie zu Sonnenaufgang zu töten. Ihre einzige Hoffnung bei der Sache scheint ausgerechnet Jamie zu sein -  und der ist auch noch ein Werwolf! Aber nicht nur das, eine mysteriöse Mordserie erschüttert Seattle.
Freut euch auf eine tolle Mischung aus Urban-Fantasy und Crime.

Mir hat in diesem Buch vor allem Dianas Charakter und ihre Darstellung gefallen.
Sie ist die Art von Bad-Ass-Heldin die ich in Büchern bevorzuge und ich freue mich immer wenn ich einer begegne. Als weiblicher Ripper ist sie in der Minderheit in ihrem Beruf und muss sich gegen ihre männlichen Kollegen zu behaupten wissen, daher hat sie einen eher derben Humor und ist auch sonst nicht gerade eine zarte Pflanze. Das merkt man sowohl an ihrer Denkweise als auch an ihren zynischen und kaltschnäuzigen Bemerkungen die beim Lesen sehr viel Spaß machen.
Jamie mochte ich auch recht gerne. Er hat irgendwie zwei Seiten, die nette und humorvolle und die erschreckende und gefährliche Seite, die zum Vorschein kommt wenn man den Wolf in ihm reizt.
Mir gefiel das Spiel mit seinen beiden Seiten und den Auslösern dafür. Diana muss mit ihrer Art bei ihm ganz schön aufpassen, sie ist ja nicht gerade feinfühlig.
Beide waren sehr angenehme Charaktere mit denen ich gut zurecht gekommen bin, allerdings hätte ich mir noch mehr Hintergrundinfos zu den beiden gewünscht. Mehr über deren Familien, ihre Vergangenheit usw. Bei Diana gibt es davon zumindest ein bisschen was, von Jamie erfährt man in der Richtung so gut wie gar nichts, das fand ich schade. Ich liebe es einfach Charaktere richtig kenne zu lernen.
Was mich an diesem Buch überrascht hat, war der Verlauf der Geschichte.
Es war Urban-Fantasy, die sich in eine ganz andere Richtung entwickelt hat als erwartet.
Ich hatte an etwas a'la "Jägerin verliebt sich in Werwolf weil er sie vor einem Fluch rettet" gedacht.
Ne, wer das erwartet könnte evtl. von Klappentext ein wenig in die Irre geführt worden sein.
Auch ich war zunächst ein klein wenig enttäuscht als mich stattdessen magischer Crime-Content erwartet hat. Als ich mich aber damit abgefunden hatte, habe ich mit Spannung die Lösung des Falls verfolgt und war über die Auflösung angenehm überrascht, denn damit hätte ich gar nicht gerechnet.
Ich finde jedoch, das über dem Fall das Thema Fluch komplett untergeht, ich weiß nicht ob es eine Fortsetzung geben wird, es bleibt alles recht offen finde ich.
Ansonsten war ich ziemlich zufrieden mit dem Buch das sich wahnsinnig schnell lesen ließ, der Schreibstil war sehr flüssig.
Wer mal etwas ohne Romantasy und mit mehr Magic-Crime lesen will der kommt hier auf seine Kosten.
Ich habe Romantasy erwartet und Magic-Crime bekommen. Wenn man sich damit abgefunden hat, erwartet einen eine spannende Suche nach einem grausamen Mörder mit coolen Charakteren. Allerdings geht das von mir erwartetet Grundthema dabei ein wenig unter. 
Gepaart mit einem tollen Schreibstil liest sich das Buch dafür weg wie nichts.


Weiteres aus dem Drachenmond Verlag:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen