[Rezi] Unter den drei Monden von Ewa A.


© Dark Diamonds
Unter den drei Monden von Ewa A.

Erscheinungsdatum: 28.10.2016
Seitenzahl: 428 Seiten (lt. Amazon) 515 Seiten (lt. Verlag)
Preis:  4,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: B01LZB4AI2
Verlag: Dark Diamonds


Links:

"Unter den drei Monden" wanderte als Übertrag von der Leseliste Dezember in den Januar. Ich hatte es bereits begonnen, dann aber nach 20 % erst mal zu Seite gepackt da ich irgendwie nicht reingekommen bin. Nun habe ich weitergelesen und es hat mich absolut in seinen Bann gezogen...

In einer Welt, so anders als die unsere, lebt unter den drei heiligen Monden die junge Kadlin. Geboren als Tochter des Häuptlings des Stammes der Smar, ist ihr Lebensweg schon vorprogrammiert. Um ein Bündnis mit dem Stamm der Ikol zu schmieden, wurde sie bereits dessen Häuptlingssohn versprochen und hat keine Möglichkeit mehr sich selbst einen Mann zu suchen. Doch Kadlin hat eigene Pläne. Sie hat ein Auge auf den faszinierenden Bram geworfen - ausgerechnet der Sohn des Häuptlings der verfeindeten Unaru. Doch beim Sonnenfest, an dem sie sich ihm nähern möchte, geht einiges schief und sie wird Zeuge eines schlimmen Ereignisses das dazu führt das sie mit ihrer Freundin das Weite suchen muss. Als Jungen verkleidet stolpern die beiden geradewegs in ein Trainingslager der Unaru und müssen über sich hinauswachsen um nicht entdeckt zu werden.

Anfangs hatte ich leichte Probleme mich in der Welt zurecht zu finden. Dabei muss ich sagen, dass der Weltenentwurf wirklich sehr gut gelungen ist. Die Welt in der Kadlin lebt ist wunderschön und teilweise auch ziemlich gefährlich. Die Beschreibungen waren detailliert und wunderbar atmosphärisch. Ich wünschte ich könnte die Welt und die Wesen tatsächlich sehen, es muss großartig sein. Es dauerte aber bis ich alles auseinander halten konnte. Was mir noch Schwierigkeiten bereitet hat waren die Perspektivwechsel. Innerhalb eines Kapitels wechselt die Sicht zwischen verschiedenen Charakteren und das ohne dass dies unbedingt ersichtlich wäre. Da musste ich mich erst hineinfinden um zu erkennen wer gerade die Hauptrolle spielte. Als ich mich eingelesen hatte, wurde dies aber sehr viel einfacher.
So richtig in der Geschichte war ich ab dem Zeitpunkt in dem Kadlin und ihre Freundin im Trainingslager landen. Ab da entwickelt sich die Geschichte sehr spannend. Man fiebert mit den beiden Mädchen mit, hofft das sie nicht enttarnt werden, das sie die gefährlichen Aufgaben überstehen und das sich vielleicht in Sachen Liebe ein bisschen was tut.
Ich mochte alle Charaktere auf ihre Weise. Kadlin ist ein wenig störrisch und frech, ihre Freundin sehr intuitiv und geht in Sachen Liebe in die Vollen. Bram ist ein wunderbarer Mann in den ich mich durchaus auch verlieben könnte und er bietet Kadlin die Stirn. Und auch sein bester Freund war eine Marke für sich - er ist einfach knuffig.
Ansonsten freue ich mich, dass ich endlich mal ein paar heiße Szenen zu lesen bekommen habe die mir wirklich sehr gut gefallen haben. Nicht zu platt oder derb sondern sehr passend zur Situation und den Charakteren. Ich habe das Buch beim 2. Versuch nach der Eingewöhnungszeit bis spät Nachts in einem Rutsch mit roten Wangen und glänzenden Augen verschlungen. So soll das sein, ich liebe Bücher die mich ganz in ihren Bann ziehen können.
Nach einigen Startschwierigkeiten wegen den Perspektivwechseln, hat mich das Buch mit seiner Atmosphäre und seinen Charakteren komplett in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen.
Auf euch warten Intrigen, Stammesfehden, eine wunderbare Welt, tolle Charaktere, heiße Szenen und eine tolle Geschichte um die Wege der Liebe. Lernt Kadlin von Stamme der Smar und Bram von Stamme der Unaru kennen und lieben und kämpft euch mit Kadlin und ihrer Freundin unerkannt durchs Trainingslager. Wenn man sich eingewöhnt hat erwartet euch eine wunderbare Story die ihr nicht verpassen dürft.


Weiteres von Carlsen:

1 Kommentar:

  1. Huhu,
    das Buch wartet schon auf meinem Reader, wurde aber bisher leider wegen der Länge und anderer Titel, die dringender warteten zurückgestellt. Will es im Februar, spätestens März aber unbedingt lesen. Deine Rezension klingt auf jeden Fall, als wäre es genau das richtige für mich.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen