[Filmgeblubber] Stolz und Vorurteil & Zombies

Nachdem dieser Monat irgendwie nicht sooo viel buchmäßiges los ist (ich habe den Kopf einfach wo anders im Moment), habe ich auch mal wieder einen Film geschaut und ich dachte den stelle ich euch mal wieder vor :D

© Publisher

[Darum geht's]

Im England des frühen 19. Jahrhunderts verbreitet sich eine Zombie-Seuche rasend schnell und fordert auch unter den edelsten Familien Britanniens ihre Opfer. Um der Epidemie zu trotzen, gibt Mr. Bennet (Charles Dance) seinen fünf Töchtern Stunden im Umgang mit Waffen und in Kampfsport, er bildet seinen Nachwuchs so zu einer Zombie-killenden Armee aus. Besonders Elizabeth (Lily James) tut sich als herausragendes Talent hervor. Mrs. Bennet (Sally Phillips) hat derweil ganz andere Sorgen, denn sie wünscht sich nichts sehnlicher, als ihre Töchter an den Mann zu bringen. Als der vermögende Mr. Bingley (Douglas Booth) in die Nachbarschaft zieht, wittert sie die passende Chance. Auf einem Ball kommen sich die älteste Tochter Jane (Bella Heathcote) und Bingley tatsächlich näher, trotz einfallender Zombies. Elizabeth dagegen, ohnehin damit beschäftigt, dem Charme des manipulativen Mr. Wickham (Jack Huston) zu widerstehen, gerät mit Bingleys eigensinnigem Freund Mr. Darcy (Sam Riley) aneinander. Der stolze Monsterjäger begegnet ihr zunächst mit eitler Hochmütigkeit, findet aber schon bald Gefallen an dem schlagfertigen Mädchen…

Hehe, also ich weiß nicht so ganz was ich von dem Film halten soll. Er war ein 0,99 € Schnäppchen bei Amazon Prime zum Ausleihen und ich wollte ihn mir unbedingt ansehen. Der Trailer dazu war echt cool und ich konnte mir nicht so viel drunter vorstellen.
Ich kenne das Original von Stolz und Vorurteil übrigens nicht^^
Tja was soll ich dazu sagen. Generell hat er mir gut gefallen. Die Mischung aus 19. Jahrhundert und Zombie-Apokalypse war sehr erfrischend und ungewöhnlich. Auch die Mädchen fand ich super. Die lassen sich nichts sagen und begeben sich mit Mut und Kick-Ass-Attitüde in den Kampf gegen die hirnfressenden Zombies. Elizabeth ist natürlich dabei die treibende Kraft und ich konnte sie durchaus in mein Herz schließen.
Ansonsten war es schon so ein kleines bisschen trashig :D Besonders Mr. Darcy fand ich super schmalzig und generell die ganze Liebesgeschichte war over the top. Ich schätze mal das dies auch ein wenig dem Buch geschuldet ist? Wie gesagt ich kenne es nicht^^
Ansonsten war mir da doch viel zu wenig Action und Gemetzel, ich hätte mir viel mehr Zombi-Szenen gewünscht als tatsächlich vorhanden waren. Zwar mag ich übertriebenes Gemetzel oder Horror-Filme generell nicht, hier hatte ich mir aber doch mehr von erhofft. 
Es war auf jeden Fall eine leichte Story für Zwischendurch zum abschalten, aber ich glaub wenn ich mir den Film im Kino angesehen hätte, wäre es mir echt schade ums Geld gewesen :D

Wer kennt den Film und wie ist eure Meinung dazu?

1 Kommentar:

  1. Huhu meine Liebe.

    Im Großen und Ganzen ging es mir bei dem Film wie dir, denn eigentlich fand ich ihn gut. War ein Film für "zwischendurch", aber keiner den man mehrmals anschauen muss, bzw. im Kino. Etwas mehr Gemetzel wäre gut gewesen, aber ist halt dennoch ein Jugendfilm ;) Die Liebesgeschichte fand ich dagegen total genial ^^ Schmalzig, aber genau nach meinem Geschmack. Kann aber dennoch alle verstehen die den Film komplett zerrissen haben.

    Lg Diana

    AntwortenLöschen