[Rezi] Like a Dream (Benefizanthologie) herausgegeben von Juliane Seidel


© Herausgeberin
Like a Dream - herausgegeben von Juliane Seidel

Erscheinungsdatum: 22.10.2016
Seitenzahl: 424 Seiten 
Preis:  6,99 € (Ebook) / 15,00 € (TB)
ISBN/ASIN: B01MA55SFV
Verlag: Selfpublisher


Links:

Heute gibt es meine Rezension zu einer Anthologie aus dem Gay-Genre. Diese Anthologie wurde als Benefizanthologie herausgegeben und begeistert mit Kurzgeschichten die auch für Einsteiger in das Genre geeignet sind.

Bei "Like a Dream" handelt es sich um eine Benefizanthologie zugunsten der "Bar jeder Sicht", einem Kultur- und Kommunikationszentrum für Lesben, Schwule, Bi- Trans und Intersexuelle das in Mainz beheimatet ist. Schon seit 2004 ist sie als Treffpunkt für Gleichgesinnte, aber auch als ein Ort für Beratung bekannt, in der ehrenamtlich Gesprächsrunden und andere kulturelle Möglichkeiten geboten werden. Dabei gibt es Angebote, die von persönlicher Beratung vor Ort über verschiedene Stammtische bis hin zu Vorträgen und Filmfestivals reichen. Dabei stehen diese Angebote allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung. Zur Unterstützung sind neben den Fördermitteln daher auch Spenden nötig und ich halte diese Anthologie für das perfekte Mittel um diese zu gewinnen und dabei die Gesellschaft auch ein wenig für das Thema LGBT zu sensibilisieren.

Like a Dream ist zum einen der Name der Seite der Herausgeberin Juliane Seidel, die seit mittlerweile 15 Jahren einen erfolgreichen Blog im Bereich LGBT-Literatur führt, zum anderen aber auch das Motto dieser Anthologie. In 16 Kurzgeschichten von 16 verschiedenen Autoren taucht der Leser ein in Schicksale zum Thema Träume, Wünsche und Hoffnungen. Dabei hat jede Story ihre ganz eigene Interpretation des Themas und auf durchschnittlich 20 Seiten bietet sich dem Leser eine bunte Mischung, die ich vor allem auch denjenigen empfehlen kann die sich neu mit dem Genre beschäftigen wollen und an einem Einblick interessiert sind. Dabei gibt es Geschichten die eher düster sind, aber auch frohe und lebensbejahende. Für mich hatte jede Geschichte ihren ganz eigenen Reiz und ich hatte am Großteil der Storys meinen Spaß, bin aber auch das eine oder andere Mal ins Grübeln gekommen. Um euch einen kleinen Einblick zu geben, habe ich mir zu jeder Geschichte Notizen gemacht und eine kleine Bewertung vergeben. Ich stelle sie euch also in Stichpunkten die zum Inhalt passen kurz und knackig vor. Mehr würde bei 16 Geschichten auch den Rahmen sprengen. Dabei reicht die Wertung von 2 - 5 Sternen, wobei 3 Sterne eine durchschnittliche Bewertung darstellt.


  1. Mehr als ein Traum - Karo Stein [Poesie ~ Auflehnung ~ Glaube] ♥♥♥
  2. Träume für Finn - Elisa Schwarz [Albträume ~ Trauma ~ Melancholie] ♥♥♥♥
  3. Der unsichtbare Mantel - Sabrina Zelezny [Anden ~ Mythen ~ Glaube] ♥♥♥
  4. Die Freiheit in Gedanken -  Janis Plastargias [Flüchtlinge ~ ungelenker Schreibstil ~ Zukunftsängste] ♥♥
  5. Like a Dream: Unexpected Regrets - Bianca Nias [Jungunternehmer ~ Journalist ~ Verrat] ♥♥♥♥♥
  6. Ocean Dreams: Die Einsamkeit am Meer - Savannah Lichtenwald [Nordsee ~ Geheimnis ~ Vertrauen] ♥♥♥♥♥
  7. Unter dem Wasser - Thomas Pregel [Unter Wasser ~ Fische ~ Plottwist] ♥♥♥
  8. Mein Held - Jobst Mahrenholz [Helden ~ Aktionismus ~ Rassismus] ♥♥♥♥
  9. Alb Träume - Anna Maske [Träume ~ Kreatur ~ Plottwist] ♥♥♥
  10. Alles Gute zum Geburtstag - Alexa Lor [Verleugnung ~ Karriere ~ Outing] ♥♥♥♥
  11. Klangfarben der Liebe 1965 - Florian Tietgen [60er Jahre ~ Malerei ~ Homosexualität unter Strafe] ♥♥♥♥
  12. Bruderliebe - Tanja Meurer [Brüder ~ Fantasiewelt ~ Pottwist] ♥♥♥♥♥
  13. Bacha-Bazi - Laurent Bach [Flüchtling ~ Heimweh ~ schwere Vergangenheit] ♥♥♥♥
  14. Anam Cara - Leann Porter [Rituale und Traditionen ~ Trance ~ Seelengefährten] ♥♥♥♥
  15. Lebe deinen Traum - Chris P. Rolls [Schulzeit ~ spezieller neuer Schüler ~ Schulprojekt] ♥♥♥♥
  16. Zwillingstraum - Juliane Seidel [Magie ~ Träume ~ Zwang] ♥♥♥♥♥
Wie ihr seht sind die Geschichten so verschieden wie die Wertungen. Für jeden Geschmack lässt sich etwas Passendes finden und ich war sehr zufrieden mit der Auswahl und habe einige tolle neue Autoren für mich entdeckt.
Eine gelungene Mischung aus einer großen Vielfalt an Geschichten zum Thema Hoffnung, Träume und Wünsche. Jeder Autor hat diese Aspekte auf seine Art und Weise aufgearbeitet und damit eine interessante Kurzgeschichte geschaffen. Ich kann diese Anthologie jedem empfehlen der Lust auf kleine Appetithappen in diesem Genre hat, dabei sind alle Geschichten auch für Neueinsteiger geeignet und zudem dient der Erlös auch noch einem guten Zweck. Perfekt also oder?











Weiteres von Juliane Seidel:


Aus dem Bereich LGBT:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen