[Rezi] Die Schwestern (Der Schwarze Thron Bd. 1) von Kendare Blake


© penhaligon
Die Schwestern von Kendare Blake

Original Titel: Three Dark Crowns (1)
Erscheinungsdatum: 09.05.2017
Seitenzahl: 448 Seiten 
Serie/Band: Der Schwarze Thron Bd. 1
Preis: 14,99 € (Broschur) / 9,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: 978-3764531447
Verlag: Penhaligon
Übersetzt von: Charlotte Lungstrass-Kapfer
Links:


Schon vor Erscheinungsdatum habe ich ein tolles Buch für euch. Was passiert wenn drei Schwestern mit allen Mitteln um den Thron kämpfen und nur eine überleben darf?

Der herrschenden Königin von Fennbirn werden seit jeher 3 Mädchen geboren. Je eines mit der Macht der Elementwandler, der Naturbegabten oder der Giftmischer. Doch die Magie der Insel lässt nicht zu das alle drei Mädchen das Erwachsenenalter erreichen. In der Nacht ihres 16. Geburtstags müssen sich die drei grausamen Ritualen beugen und anschließend beginnt der Kampf. Der Kampf und um die Krone und die Herrschaft über Fennbirn. Und nur die Stärkste von ihnen wird überleben und die Krone tragen, die anderen werden blutig untergehen...

Ich mochte den Plot von Anfang an. Zunächst lernen wir die drei Schwestern abwechselnd kennen, die Kapitel wechseln stetig in die verschiedenen Lebensbereiche der Mädchen und geben uns einen Einblick in deren Alltag. Dabei ist dieser bei allen unterschiedlich. Katharine wurde als Giftmischerin aufgezogen und hatte es nie leicht, sie wird mit aller Härte ausgebildet und tat mir manchmal sehr Leid durch das was sie ertragen muss. Mirabella, die Elementwandlerin, dagegen wurde vom Tempel unter deren Fittiche genommen, auch an sie werden hohe Erwartungen gestellt. Dennoch erfährt sie auch ein wenig Wärme und Liebe. Arsinoe als Naturbegabte wurde liebevoll aufgezogen und ist umgeben von Freunden und Menschen die ihr vertrauen.
So unterschiedlich die Mädchen aufgezogen wurden, so unterschiedlich ist auch ihr Charakter. Alle haben ihre guten Seiten und ich mochte sie alle, konnte mich aber lange nicht für eine Favoritin entscheiden. Letztendlich war mir aber doch irgendwie Mirabella am sympathischsten.
Gut gefallen hat mir auch das es im ersten Band nie wirklich klar geworden ist, wer denn nun das Zeug zur Königin hat. Alle drei Mädchen haben sowohl Stärken als auch Schwächen.
Auch die Nebencharaktere im Buch waren sehr passend und sympathisch. Jeder Charakter trägt seinen Teil zum hoffentlichen Erfolg seiner Königin bei und nimmt unterschiedlich stark Einfluss auf das Geschehen. Am liebsten mochte ich Jules, die beste Freundin von Arsinoe. Ich bin gespannt was mit ihr noch so passieren wird.
Ansonsten gibt es im Buch natürlich noch Liebesgeschichten, wobei diese nicht so im Vordergrund stehen. Sie sind präsent, das ja. Aber sie lenken nicht vom eigentlichen Geschehen rund um den Kampf der Königinnen ab und damit war ich sehr zufrieden, unbedingt nötig gewesen wären sie zumindest im ersten Band aber nicht direkt.
Den großen Kampf und Showdown darf man hier im ersten Band jedoch noch nicht erwarten. Das Buch macht uns mit den Schwestern, den Traditionen und der Magie von Fennbirn vertraut und wir werden Zeuge des Auftakts eines Meeres aus Intrigen und falschen Tatsachen.
Dann endet das Buch mit einem großen Knall und ich kann es kaum erwarten im Folgeband zu erfahren wie es weitergeht. Die Spannung steigt, wer wird Königin werden?

von Books on Fire
Der Auftakt zu einem mörderischen Kampf um den Thron einer kleinen, magischen Insel, auf der von drei Schwestern nur eine überleben darf um zu herrschen. Alle drei haben das Zeug dazu, doch welche hat den Biss und die Kälte um ihre Schwestern zu opfern? In diesem ersten Band lernen wir die Schwestern und ihre Unterstützer kennen und versuchen uns schon mal eine Favoritin heraus zu picken. Wer wird herrschen? Arsinoe, Katharine oder Mirabella? Zeigt Flagge und erfahrt im Folgeband wer den Thron erringt. Der erste Band ist noch recht ruhig, lässt aber für den zweiten Band viel erhoffen.












 Mehr Magie gefällig?

Kommentare:

  1. Hey Carina,

    hatte deine Rezi schon vor einer ganzen Weile gelesen und so konnte ich es kaum abwarten, das Buch endlich selbst in die Hand zu nehmen. Ich habe es geliebt und lustigerweise sogar exakt die gleiche Wertung vergeben wie du. :D Da mir deine Rezi so gut gefallen hat, habe ich sie direkt noch bei mir unter "Weitere Meinungen" verlinkt. :)

    Hättest du vielleicht Lust, dich mit mir über das Buch auszutauschen? Ich habe einen Spoilerpost auf meinem Blog eröffnet, in dem ich über meine Theorien zum Buch schreibe:

    http://awkward-dangos.blogspot.de/2017/05/der-schwarze-thron-meine-theorien.html

    Liebe Grüße
    Lena ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww das freut mich das es auch dir gefallen hat :=) ich schaue gleich morgen mal rein in den Post ^^

      Löschen