[Rezi] Gegen alle Sterne (Constellation Bd. 1) von Claudia Gray


© cbj
Gegen alle Sterne von Claudia Gray

Original Titel: Defy the Stars
Erscheinungsdatum: 20.11.2017
Seitenzahl: 512 Seiten
Serie/Band: Constellation Bd. 1
Preis: 18,00€ (HC) / 13,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: 978-3570174395
Verlag: cbj
Übersetzt von: Christa Prummer-Lehmair / Heide Horn



*kostenloses Rezensionsexemplar
Dieses Buch ist für mich ein echtes Feel-Good Buch. Ich liebe das SciFi-Thema und die ganze Idee dahinter. Übrigens besitze ich das Buch auch in Englisch.

Noemi hat mit dem Leben abgeschlossen. Als Freiwillige eines Selbstmordkommandos wurde sie darauf vorbereitet, ihr Leben für ihre Welt Genesis im Kampf gegen die Erde zu opfern. Zusammen mit weiteren Bewohnern ihrer Welt, soll sie für die Zerstörung eines interstellaren Tores sorgen, durch das die Kampftruppen der Erde einfallen. Doch was wenn es einen anderen Weg gäbe? Einen Weg der vielleicht sogar eine dauerhafte Lösung darstellen könnte? Und was wenn ausgerechnet ein Mech, eine künstliche Intelligenz von der Erde ihre letzte Hoffnung wäre - und diese Intelligenz weniger künstlich ist als erwartet?
Abel ist seit 30 Jahren allein, verlassen und mit sich selbst beschäftigt. Doch was passiert wenn er in seinem Raumschiff auf einen Eindringling trifft den er töten sollte, gleichzeitig aber dem einzigen Menschen an Bord Gehorsam leisten muss? Und was ist mit den Fehlfunktionen die er in seinen künstlichen Synapsen spürt?


Das Buch war ganz anders als erwartet. Zunächst mal war ich sehr begeistert darüber, dass in einem Jugendbuch das ein SciFi-Thema beinhaltet auch wirklich mal etwas von SciFi zu spüren war. Nicht zu viel, aber das Feeling war definitiv da und das war wirklich super. Oftmals bleibt es sonst nur bei einem fremden Planeten und das war es dann auch.
Eine weitere positive Entwicklung war das völlige Fehlen der typischen InstaLove. Versteht mich nicht falsch: Natürlich entwickelt sich da nach und nach etwas, aber es ist nicht das was ich erwartet hatte, sondern geht mehr in die Richtung langsames Herantasten. Das war eine richtig schöne Abwechslung und für mich auch ein Grund warum ich dieses Buch so mochte.
Ein anderer herausragender Punkt war definitiv Abel als Charakter. Es war super spannend mitzuerleben wie er langsam immer menschlicher wurde, mehr entdeckt hat und Dinge hinterfragte. Wie er auch mit Noemi umgegangen ist, Vertrauen fasst und sich einfach entwickelt. Für mich eine wunderbare Entwicklung an der auch Noemi als Charakter beteiligt ist. Sie ist stark, aber ohne dabei die Über-Heldin zu sein. Sie zweifelt, ihr mangelt es auch an Selbstvertrauen. Aber sie ist loyal und mutig und würde nie Zögern um die zu retten die sie liebt. Die beiden ergänzen sich perfekt und ihre Entwicklung und "Beziehung" machen das Buch zu einem echten "Feel-Good-Buch".
Auch die Storyline rund um den Kampf gegen die Erde, die Entdeckungen und Wirrungen im Verlauf der Geschichte haben mir sehr gut gefallen und mich die ganze Zeit bei der Stange gehalten. Mir hat noch so ein wenig die Action gefehlt, so das gewisse Etwas das einen zittern und bibbern lässt (aka Red Rising), wäre das noch vorhanden gewesen hätte das Buch einen Platz in meinen Top 10 verdient gehabt. Jedoch habe ich die Geschichte super gerne verfolgt und möchte die Reise der beiden im nächsten Band unbedingt weiter verfolgen. Leider erscheint der 2. Band im Original erst noch und daher wird es wohl noch dauern. Ich besitze allerdings den ersten Band auch als englische Version und werde vielleicht direkt weiterlesen. Der Cliffhanger ist jedoch moderat, da kann ich euch beruhigen.
Ein Feel-Good Buch in den Weiten des Alls, in dem endlich auch mal das SciFi-Thema SciFi sein darf, die InstaLove endlich mal keine ist und die künstliche Intelligenz erstaunlich menschlich erscheint. Tolle Charaktere, eine gefährliche Mission und ein spannendes Setting warten auf euch. Lediglich der Bums hat mir noch ein wenig gefehlt, sonst wäre es sicherlich perfekt gewesen. Schnell her mit dem 2. Band!

















Bock auf SciFi?

Kommentare:

  1. Hi Carina!

    Das klingt ja ziemlich gut, vor allem da ich wieder mehr im SciFi Bereich lesen möchte :) Ich werd es auf jeden Fall mal auf die Wunschliste packen und mal abwarten ob und wann der zweite Teil auf deutsch erscheint ^^

    Wenn du sowas magst kann ich dir "Die Krone der Sterne" von Kai Meyer emfpfehlen - da ist zwar viel mit Weltraum und Raumschiffen vorhanden, aber auch so dass man sich nicht in technischen Details verliert und die Story ist absolut spannend! Und Band 2 erscheint schon Anfang nächsten Jahres :)

    Liebste Grüße und einen guten Rutsch!
    Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön das es für dich interessante klingt :D Die Krone der Sterne liegt bei mir seit Erscheinen auf dem Sub *hust*, es wurde bisher leider nicht befreit.

      Dir auch einen guten Rutsch :=)

      Löschen

Bei Absenden des Kommentars erkläre ich mich einverstanden, dass meine Anmeldedaten zum Zwecke der Kommunikation elektronisch gespeichert werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.