[Monatsrückblick] Der Februar 2018 ~ wo kommen denn die ganzen Bücher her?

Hah, ihr habt jetzt bestimmt gedacht, ich meine mit den vielen Büchern die Neuzugänge. Weit gefehlt, ich meine tatsächlich die gelesenen Schätzchen. Tja, wie das passiert ist weiß ich tatsächlich selbst nicht so ganz. Für die Kürze des Monats und meine persönliche Situation habe ich wirklich viel gelesen. Ich denke das hing zum einen von den Büchern selbst ab, die bis auf eines alles echte Highlights waren. Und zum anderen habe ich außerdem sehr wenig gebloggt weil ich schlicht weg keine Lust dazu hatte. Das lag auch an der eisigen Kälte die dafür gesorgt hat, dass ich mich abends einfach lieber im Bett verkrochen habe. Aber das hat ja auch so seine Vorteile und ich selbst bin wirklich sehr froh über den Lesemonat, auch wenn ich nicht alles gelesen habe was ich wollte (dafür dann halt andere Lieblinge).


Von der Leseliste habe ich immerhin 2/3 Büchern gelesen. Dass ich nicht mehr zu "Ein Biss von dir" gekommen bin, lag vor allem an Angelfall. Ich musste nach dem ja schon bekannten miesen Ende einfach direkt zum 2. Band greifen und das musste das andere einfach warten. Auch habe ich immer noch Angst die Reihe Chicagoland Vampires zu beenden Q.Q
Ansonsten haben vor allem die Ebooks den Ausschlag gegeben :=)
Und ich verkünde stolz: 3 Bücher der 18 für 2018 Liste habe ich diesen Monat mit Berühre mich. Nicht, Nacht ohne Morgen und Die unsichtbare Bibliothek abgehakt.

Damit waren es: 2.168 Seiten / 5 Bücher (Ø 77 Seiten pro Tag) 

Gelesen als Print/Ebook von der Leseliste:
  • Berühre mich. Nicht (Berühre mich nicht Bd. 1) - Laura Kneidl *Rezi* ♥♥♥♥♥ 
  • Nacht ohne Morgen (Angelfall Bd. 1) - Susan Ee *Rezi* ♥♥♥♥♥ Monatshighlight

Zusätzlich gelesen vom Sub:


  • Die unsichtbare Bibliothek (Die Bibliothekare Bd. 1) - Genevieve Cogman *Rezi* ♥♥♥ Monatsflop, aber kein tatsächlicher


  • Tage der Dunkelheit (Angelfall Bd. 2) - Susan Ee *Rezi* ♥♥♥♥♥


  • Sakura: Die Vollkommenen - Kim Kestner *Rezi folgt* ♥♥♥♥♥

Wie ihr sehen könnt, gab es diesen Monat nicht ein einziges Rezensionsexemplar und das war auch gut so. Das nimmt mir so ein bisschen den Stress (natürlich mache ich mir da den Stress selbst, nicht irgendein Verlag). Ansonsten werden bei uns damnächst zwei süße Fellnasen einziehen, die wohl auch noch meine Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen werden. Wenn sie da sind gibt es natürlich erste Bilde zu sehen. Die kalten Tage haben noch einige Mängel am neuen Häuschen zum Erscheinen gebracht die wir im Frühling beiseitigen müssen und hoffentlich können -  und ich fürchte es müssen neue Fenster sein. Ich komme nicht mit dem Verkehr hier vor dem Haus klar - dumm gelaufen. Weniger Bücher für mich und mehr Geld für die Handwerker. Und zu guter letzt hoffe ich wir können irgendwas gegen die Risse überall im Putz tun, die machen mich ein wenig traurig. Wie war euer Februar? Habt ihr die wenigen Tage gut genutzt?


Kommentare:

  1. Hallo Carina!

    Ich habe gerade deinen wundervollen Blog voller Katzenpfötchen entdeckt! Du vereinst die beiden Dinge, die ich am meisten liebe: Katzen und Bücher. Total toll.
    Ich habe auch zwei süße Miezen und einen Blog: https://kamingefluester.blogspot.de. Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbei schauen? Das würde mich sehr freuen!

    Ich hatte im Februar auch wieder Bücher, die mich begeistern konnten. Sakura kenne ich aber noch nicht, da hast du mich jetzt wirklich neugierig gemacht.
    Die unsichtbare Bibliothek wollte ich auch schon immer mal lesen, aber das schiebe ich dann lieber nochmal ein bißchen nach hinten.

    Liebe Grüße,
    Rubine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne schau ich bei dir vorbei♥ Sakura ist echt super, morgen gibt es die Rezension dazu :D vielleicht ist es ja was für dich. Bei der Bibliothek habe ich jetzt entschieden die Reihe erst mal zu unterbrechen :=)

      Liebe Grüße Carina

      Löschen
  2. Huhu Carina,
    na das ist doch super, dass du soviel gelesen hast und es dann auch fast nur sehr gute Bücher waren. So geht man doch direkt motivierter in den nächsten Monat oder? An der Sache mit der Leseliste sollte ich mir ein Beispiel nehmen, denn ich lesen momentan eher Bücher, die nicht auf meiner stehen;-)
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, das gibt einen Motivationsschub :=) Ach es soll ja auch kein Zwang sein. Meine Listen sind sehr viel kleiner als früher. Einmal weil ich weniger lese und weil ich natürlich auch so ein wenig "außerhalb" lesen kann

      Löschen

Bei Absenden des Kommentars erkläre ich mich einverstanden, dass meine Anmeldedaten zum Zwecke der Kommunikation elektronisch gespeichert werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.