[Rezi] Vergessen & Vergeben (THIRDS Bd. 2) von Charlie Cochet


© Lyx
Vergessen & Vergeben von Charlie Cochet

Original Titel: Blood & Thunder
Erscheinungsdatum: 03.11.2016
Seitenzahl: 318 Seiten
Serie/Band: THIRDS Bd. 2
Preis: 6,99 € (Ebook) / 12,00 € (TB)
ISBN/ASIN: B01LF4MMEG
Verlag: Lyx
Übersetzt von: Silvia Gleißner


Der erste Band der Reihe hat mich letzen Monat ja total geflasht und auch der zweite war wieder sehr gut...
Die vergangenen Ereignisse haben für Dex, Brodie und das Team der THIRDS eine neue Bedrohung
offenbart. Isaac Pearce und seine Anhänger führen einen regelrechten Krieg gegen die Organisation und alles wofür sie steht. Dabei schrecken sie auch vor Bombenanschlägen auf wichtige Ziele und Zivilisten nicht zurück. Isaac nutzt jedes Mittel um den Tod seines Bruders zu rächen und die Gestaltwandler, vor allem Brodie dafür verantwortlich zu machen. Das Team gerät mehr als einmal in lebensbedrohliche Situationen und muss sich einem Wettlauf gegen die Zeit stellen um aufzudecken worauf es Pearce abgesehen hat. Auch zwischen Dex und Brodie läuft nicht alles rund und ihre „Beziehung“ scheint auf der Kippe zu stehen…

Wieder ein super spannender Band voller Action und Kampfgetümmel.
Aber auch jede Menge interessante Ermittlungsarbeiten und Überlegungen stehen im zweiten Band der Reihe rund um die THIRDS auf dem Plan. Ich war nach dem Ende des ersten Teils nur mäßig überrascht dass unser „Freund“ wieder aufgetaucht ist. Ein echter Psycho eben. Jetzt läuft er praktisch Amok und es war sehr interessant der Schnitzeljagd rund um die Aufklärung seines Motives und Ziels zu folgen. Ein klein wenig war zwar klar worauf es hinausläuft – es waren dennoch einige unerwartete und dramatische Wendungen dabei.
Dieser Agenten/Thrill-Aspekt des Buches war wieder ebenso genial wie im letzten.
Ansonsten gibt es dieses Mal ein ziemliches hin und her in der der „Pseudo-Beziehung“ zwischen Dex und Brodie. Die beiden können momentan nicht mit und nicht ohne einander und es gibt jede Menge Streit und Missverständnisse, vor allem weil Brodie mal wieder die „Ich bin es nicht wert weil ich was Schlimmes getan habe“-Nummer abzieht und versucht Dex wegzustoßen.
Das nahm in diesem Band beinahe zu viel Raum ein und hat mich stellenweise ein klein wenig genervt, auch wenn es jedes Mal sehr emotional war und ich mitfühlen konnte.
Ich hoffe dass im 3. Teil sich dieses Thema endgültig ein wenig entspannt.
Wie immer gibt es auch ein paar heiße Szenen die wie immer passend eingebaut waren und die Story nicht in den Hintergrund gedrängt haben. Was das angeht ist die Mischung immer noch Top.
Das Buch endet wieder mit einem mäßigen Cliffhanger und ich bin gespannt wie es nun weiter gehen soll.
Ein weiterer spannender Band in der Reihe rund um die Agenten der THIRDS.
Es gilt Anschläge zu verhindern und einiges an interessanter Ermittlungsarbeit wartet auf euch. In diesem Teil nimmt die „Beziehungskrise“ von Dex und Brodie ein klein wenig Überhand, was den ein oder anderen etwas nerven könnte und ich hoffe das wir im nächsten Band davon ein bisschen wenig bekommen. Ansonsten nach wie vor eine meiner neuen Lieblingsreihen im Bereich Gay-Romance.





THIRDS:




Gay Romance:

    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen