[Monatsrückblick + Kurzmeinungen] Der Juni 2018 ~ immer noch ein Lauf...

Der zweite Monat mit der neuen Leselust / Blog-Unlust. Und ich muss sagen, das Lesen klappt immer noch genauso gut. Ich fühle mich frei in dem was ich tue und habe einfach gefühlt mehr Zeit und setze mich weniger unter Druck. Allerdings finde ich, dass es diesen Monat doch sehr wenige Posts waren. Die Neuzugänge aus dem Mai habe ich euch tatsächlich unterschlagen, mal sehen ob ich sie einfach zu denen aus dem Juni zusammen packe. Auch die Neuerscheinungen möchte ich eigentlich doch gerne wieder machen. Mal sehen ob ich mich dazu aufraffen kann. Ich bin dennoch zufrieden damit wie es momentan ist, auch weil mich dadurch das ganze Thema Internet und Urteile und Co. nicht so tangiert. Erst mal weiter im Text, Sub abbauen und einfach lesen. Ich hoffe euch interessieren auch meine Kurzmeinungen ein bisschen und wir können uns ein wenig austauschen :D
Wollt ihr noch einen kurzen Blick auf den Mai werfen? Dann schaut doch hier vorbei. Auch der Juni war sehr sehr erfolgreich wenn man ihn mit den früheren Monaten vergleicht. Ich habe wieder jede Menge vom Sub abgebaut, sogar eine richtig üble Leiche hat Beachtung gefunden und ist anschließend aus dem Regal gewandert. Vor allem das ist auch eines meiner Ziele, herauszufinden welche Bücher zu Recht im Regal stehen und welche weiterziehen dürfen. Reziexemplare gab es auch, allerdings nur zwei und das ist völlig in Ordnung. Ich möchte das sogar noch weiter reduzieren.

Aber weiter im Text!

Gelesen habe ich im Juni 7 Bücher.
Damit waren es 2.845 Seiten / 7 Bücher (Ø 95 Seiten pro Tag)

Ganz ordentlich oder? Ich bin natürlich zufrieden damit :=)


© Bastei Lübbe

Im zweiten Band der Reihe rund um die Gebiete Broken, Weird und Edge befinden wir uns dieses Mal in den Sümpfen des Edge und bei der toughen Cerise Mar. Aufgewachsen in einer großen Familie muss sie deren Führung übernehmen weil ihre Eltern spurlos verschwunden sind. Als beste Schwertkämpferin der Familie, muss sie auch die Fehde gegen die Nachbarn führen. Sie trifft auf den bekannten Gestaltwandler William aus dem 1. Teil. Die Geschichte der beiden ist sehr actionreich und blutig und hat mir fast sogar noch besser gefallen als der 1. Teil. Auch die verrückten und grausamen Gegner sind echt genial gestaltet. Ich mochte einfach auch die Umgebung der düsteren Sümpfe total gerne. Die Reihe ist echt wieder ein Highlight und ich bin gespannt auf den vorletzten Teil der Reihe.
(544 Seiten)


© blanvalet
Jaaa, hier haben wir ein ziemlich altes Schätzchen (2001 in Deutschland) und ich liebe diese Reihe. Zum ersten Mal entdeckt hatte ich sie zu meiner Schulzeit in der Bibliothek und vor einigen Jahren dann mühsam zusammen gesammelt, stellenweise echt für teures Geld. Mittlerweile bekommt ihr die Bücher als neue Ebook-Auflage mit einem echt schönen Cover :=)
Der Hexenturm ist der Auftakt zu einer epischen Fantasy-Reihe rund um Hexen, Hexentürme, ein magisches Land, eine intrigante Königin und eine magische Insel.
Im ersten Band lernen wir die Waldhexe Meghan und ihren Schützling Isabeau kennen, die beide in einem versteckten Tal leben um der Hexenverfolgung zu entgehen. Einst waren Hexen beliebt und haben in großen Türmen Magie gelehrt, bis sie verraten wurden und gestürzt. Doch dann bewegt sich Ärger ins Tal und die beiden müssen sich beide getrennt auf eine Reise voller Gefahren machen. Ihr könnt euch auf Drachen, magische Wesen und einfach eine tolle Atmosphäre freuen.
(320 Seiten)


© Dead Soft
Nachdem mir ja "Eine riskante Mission" von Verena Rank letzten Monat so super gefallen hat, dass es bei mir mittlerweile sogar als Print eingezogen ist, hatte ich auch "Wachgeküsst" beim Verlag angefragt. Das Buch war auf jeden Fall anders als erwartet und ist ziemlich durchgeknallt, wer mehr darüber wissen möchte kann bei der Rezension vorbeischauen. 
(221 Seiten)


© dtv
Hier kommt mein MONATSHIGHLIGHT aus dem Juni. Dabei sah es zunächst gar nicht unbedingt so aus. Ich habe das Buch zuerst auf englisch begonnen, kam dann aber durch die vielen Begriffe die doch recht technisch waren nicht so weiter wie ich mir das erhofft hatte. Also habe ich mich entschieden das Buch doch auf Deutsch zu kaufen und bin super froh darüber. Die Emotionen sind für mich einfach in meiner eigenen Sprache besser rübergekommen. Ich mochte von Anfang an die Aufmachung als Files die ich ja schon von z.B. "Giants"so ähnlich kannte. Aber vor allem die Charaktere waren mir so wahnsinnig sympathisch und ihre Geschichte einfach so emotional, vor allem zum Ende hin. Es hat eine Weile gedauert bis ich mich einfühlen konnte und auch bis es richtig richtig spannend wurde, das Warten hat sich aber definitiv gelohnt und ich freue mich total auf den nächsten Band.
(608 Seiten)


© blanvalet
Yay, endlich habe ich weitergemacht mit der Trilogie. Den ersten Band hatte ich ja früher schon als HC gelesen und endlich habe ich erfahren wie es Cia später nun ergangen ist. Sie muss in diesem Band erfahren, dass nicht alles Gold ist was glänzt und sie noch lange nicht außer Gefahr ist. Im Gegenteil, gefühlt geht es jetzt erst los, wenn auch auf subtilere Weise als bei der brutalen Auslese. Sie weiß immer noch nicht wem sie trauen kann und dann entdeckt sie Dinge, von denen sie nicht sicher ist ob sie diese lieber nicht entdeckt hätte...
Der zweite Band der Reihe war nicht ganz so spannend wie der erste Teil muss ich sagen. Mir hat die blutige Action gefehlt die mir so gefallen hat. Auch interessante Fragen die im ersten Teil aufgetaucht sind wurden noch nicht unbedingt beantwortet und ich hoffe, dass dies im letzten Band noch passieren wird. Ansonsten konnte mich die Geschichte jedoch wieder gut unterhalten.
(416 Seiten)


© Knaur
Noch ein altes Schätzchen (2009) das auch schon seeeeehr sehr lange auf dem Sub lag und von dem ich froh bin das ich es jetzt gelesen habe. Es durfte allerdings gleich wieder ausziehen anschließend.
In diesem Buch haben wir eine Art SciFi Geschichte in der unter dem Eis der Arktis eine Stadt im Eis gefunden wird die auch zwei Menschen enthält. Wir begleiten die Bergung der beiden und erfahren nach und nach ihre Geschichte die eigentlich richtig toll war und die ich gerne gelesen habe. Ich mochte allerdings den Schreibstil und die Sprache nicht unbedingt. Auch der erzählende Forscher war nicht mein Fall, gerade weil er irgendwie eine kleine Obsession für die Frau aus dem Eis entwickelt die ich doch ein bisschen creepy fand. Für Zwischendurch war die Geschichte aber doch nett.
(368 Seiten)


© Chicken House
Witchborn war mein 2. Rezensionsexemplar im Juni und eigentlich ein Zufall. Bei Netgalley konnte man sich Bücher wünschen, mir war aber nicht klar dass man dieses Buch dann auch erhalten kann, sondern ich dachte es wird dann einfach verfügbar. Glück für mich, die Geschichte hat mich nämlich echt positiv überrascht. Die Geschichte der jungen Hexe Alyce war spannend auf subtile Art und Weise, die Prota richtig angenehm und der historische Aspekt mal was anderes. Mehr dazu findet ihr wie immer in der Rezension.




Das waren wieder die 2.845 Seiten des Monats. Dabei war die Wertung folgendermaßen verteilt:

5 Sterne: 2 Mal
4 Sterne: 3 Mal
3 Sterne: 2 Mal
 2 Sterne: keines
 1 Stern:   keines


Ich hoffe es bleibt so^^

Kommentare:

  1. Hallo Carina,

    die Stadt unter dem Eis hört sich wirklich interessant an. Ich grübel, warum du den Love-Interest als "creepy" bezeichnest, da scheint doch einiges noch dran zu sein.

    Die Reihe um den Hexenturm klingt mal wirklich gut. Das Cover sieht aber wirklich altmodisch aus, dabei ist 2001 doch gar nicht so lang her, wirklich krass!

    Ich wünsch dir einen schönen Julei.

    Buchvogelige Grüße
    Daniela
    Hier mein Rückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, es ist eben kein Love-Interest ;)
      Der Hexenturm ist einfach genial. Die Ebooks haben ein sehr schönes schlichtes Cover das einfach bei den Bänden die Farbe wechselt. Für mich einer meiner ersten Einstiege in die Welt der High Fantasy und sehr zu empfehlen.

      Liebe Grüße auch von mir ♥

      Löschen
  2. Huhu Carina :D

    Ein schöner Monat, beim Lesen sollte es ja in erster Linie um den Spaß gehen, Druck ist immer blöd!

    "Illuminae" will ich auch unbedingt noch lesen! :D Es klingt echt toll und du bist nicht die erste, die es als Monatshighlight bezeichnet :D Also muss es wirklich ein besonderes Buch sein! :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist es :=) irgendwie habe ich mit der Zeit das doch aus den Augen verloren und freue mich jetzt wieder sehr darüber.
      Ich mochte Illuminae wirklich sehr sehr gerne. Es dauert echt bis man zum Punkt kommt aber dann wird es echt sooo emotional *schnief*

      Liebe Grüße auch an dich

      Löschen
  3. Hey Carina,

    bei Witchborn bin ich mir so unsicher, aber es klingt sooo interessant und deine Meinung bestätigt es ja auch!
    Toller Lesemonat!

    Liebe Grüße
    Vanny von Bookalicious

    AntwortenLöschen
  4. Ahoi Carina,

    das mit den Netgalley-Wünschen ist mir so auch schon mal passiert xD
    Aber umso besser, wenn dir Witchborn dann auch noch gefallen hat ;)

    Sonnige Grüße, Mary <3
    https://marys-buecherwelten.blogspot.com/2018/06/epilog-juni-18.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, gut das ich nicht alleine damit bin ♥

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Huhu Carina,
    das ist doch super, dass dir das Lesen ohne den selbstauferlegten Druck wieder mehr Spaß macht. Das kann ich total verstehen. Druck mag ich auch gar nicht, aber man macht sich den ja sooft selbst, oder?
    Von deinen gelesenen Büchern möchte ich "Die Auslese" Trilogie und "Illuminae" auch sehr gern noch lesen.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, man denkt sich immer: oh das musst du noch lesen, hier ist noch ein ReziEx, Mist du brauchst Kontent usw.
      Ich hoffe dir gefallen die beiden Bücher ebenso wir mir :=)

      Liebe Grüße

      Löschen

Bei Absenden des Kommentars erkläre ich mich einverstanden, dass meine Anmeldedaten zum Zwecke der Kommunikation elektronisch gespeichert werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.