[Rezi] Bücherkönig (Die Bibliothek der flüsternden Schatten Bd. 2) von Akram El-Bahay


© Bastei Lübbe
Bücherkönig von Akram El-Bahay

Erscheinungsdatum: 31.08.2018
Seitenzahl: 400 Seiten 
Serie/Band: Die Bibliothek der flüsternden Schatten Band 2
Preis: 14,00 € (Broschur) / 10,99 € (Ebook)
ISBN/ASIN: 978-3404209095
Verlag: Bastei Lübbe





*kostenloses Rezensionsexemplar
Endlich endlich ist der zweite Band rund um die magische unterirdische Bibliothek von Paramythia erschienen und auch die Fortsetzung konnte mich überzeugen...

"Bücherkönig" setzt zeitlich exakt dort ein, wo wir im ersten Band der Trilogie Sam und die beiden Asfura verlassen haben. Probleme bereitet dies nicht wirklich, man findet sich direkt im Geschehen wieder und Sam bietet uns sogar ein paar minimale Rückblicke an um Anhaltspunkte der Geschichte wiederzufinden. Im zweiten Band der Reihe befassen wir uns weniger mit der Bibliothek im eigentlichen Sinne wie dies im Auftakt der Fall war, sondern wir konzentrieren uns auf die magischen Geschichten und ihre Bewohner. Dazu macht sich Kani auf auf eine beschwerliche Suche, welche erstaunliche Dinge zutage fördern wird, während sich Sam mit einigen eher unerfreulichen Ereignissen in den Tiefen von Paramythia herumschlagen muss und dabei noch mehr Fabelwesen aufscheucht. Doch bei allen Bemühungen scheint eines nicht vermeidbar zu sein... der Krieg der Fabelwesen (ich freue mich schon auf den Abschluss "Bücherkrieg")!

"Bücherkönig" war eine rasante Fortsetzung die eigentlich kaum Wünsche offen ließ. Wir begleiten immer noch den Dieb/Wächter Sam und das ehemalige Dienstmädchen Kani dabei, wie sie das Netz aus Intrigen und Geheimnissen rund um die lange zurückliegende Herrschaft der Fabelwesen zu entwirren versuchen.
Dabei stoßen neue Verbündete zu der kleinen Gruppe, die mir als Charaktere sehr gut gefallen haben und deren Entwicklung mich sehr begeistert hat. Auch ein paar Überraschungen finden sich darunter.
Besonders gut gefallen hat mir die Auflösung um die Magie der Namen, deren Entstehung und der Grund für die ganze magische Misere. Es gab auch Zusammenhänge die sich unerwartet ergeben haben und das bisherige Bild perfekt abrunden - dabei macht besonders ein Charakter von sich reden und ich bin gespannt was hier noch so im letzten Band an Potential vorhanden ist.
Die Diebesgilde hat auch dieses Mal wieder eine kleine Rolle, vor allem die Beziehung zwischen Sam und seinem Vater steht hier im Vordergrund und war auch schön eingebracht.
Gegen Ende wartet das Buch mit einigem an Action und einer rasanten Flucht auf und läutet damit den (hoffentlich) krönenden Abschlussband ein.
Für mich war "Bücherkönig" eine tolle Fortsetzung, bei der mir jedoch ein kleines bisschen die mystische Atmosphäre der unterirdischen Bibliothek gefehlt hat die mich im ersten Teil so gefesselt hat. Die Geschichte spielt einfach nicht ganz so viel in diesem Setting.
Auch waren mir stellenweise einfach fast zu viele "neue" Fabelwesen vorhanden die ihren Auftritt hatten und einen Teil der Storyline begleitet haben - das ist aber meckern auf hohem Niveau.
Ein gut gelungener 2. Teil der nicht an Spannung vermissen lässt. Es ist eine deutliche Charakterentwicklung vorhanden, Zusammenhänge werden aufgedeckt die für den weiteren Verlauf der Handlung wichtig sind und es stehen wieder jede Menge magische Fabelwesen sowie deren Geschichten und magische Namen im Vordergrund. Die Geschichte entlädt sich in einem spannenden Showdown der Lust auf das Finale macht und ich habe lediglich ein wenig das von mir so geliebte Bibliothekssetting ein wenig vermisst. Wer Lust hat auf 1001 Nacht-Feeling, Fabelwesen, unterirdische Bibliotheken und magische Namen, sollte sich die Reihe unbedingt mal näher ansehen.


















Mehr von Akram El-Bahay:



Ein Gefühl wie aus 1001 Nacht:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bei Absenden des Kommentars erkläre ich mich einverstanden, dass meine Anmeldedaten zum Zwecke der Kommunikation elektronisch gespeichert werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.