[Rezi] Ich bin Circe von Madeline Miller


© Eisele Verlag
Ich bin Circe von Madeline Miller
Original Titel: Circe
Erscheinungsdatum: 30.08.2019
Seitenzahl: 528 Seiten
Preis: 24,00 € (HC) / 19,99 € (eBook) 
ISBN/ASIN: B07QV2PX4W
Verlag: Eisele Verlag
Übersetzt von: Frauke Brodd




*kostenloses Rezensionsexemplar
Hallo ihr da draußen. Ich lebe noch und habe eine neue Rezension für euch im Gepäck. Nach dem Sub-Abbau, der mich auch zu Büchern wie "die Göttlich-Trilogie" getrieben hat, hatte ich Lust auf Mythologie abseits des Jugendbuch-Genres und ich habe mit "Ich bin Circe" wirklich einen hervorragenden Vertreter bekommen...



Dies ist die Geschichte von Circe, Tochter des Helios und der Perse. Tochter eines Titanen und einer Nymphe, Herrin der Insel Aiaia, Hexe, Mutter und Geliebte. Schöpferin der Scylla, Hebamme des Minotaurus und einsam Verbannte...

Was für eine Geschichte! Ich muss gestehen, ich habe nicht besonders viel von der Story erwartet. Mir war bekannt das die Geschichte im amerikanischen Raum große Erfolge gefeiert hat und ich besitze auch ein weiteres Buch der Autorin im Original (die deutsche Ausgabe ist leider nicht zu bekommen), dennoch konnte ich mir irgendwie nichts darunter vorstellen. Mit den mythologischen Figuren und Zusammenhängen der Geschichte bin ich soweit gut zurechtgekommen, da ich doch schon ein paar Bücher in dieser Richtung gelesen habe. Für alle die nicht so sattelfest sind gibt es hinten im Buch ein sehr aufschlussreiches Glossar.
Für mich ausschlaggebend für den Erfolg der Geschichte ist aber die Hauptfigur Circe. Es wird aus ihrer Sicht erzählt und daher erlebt man hautnah ihre Gefühle, die so anders sind als die ihrer göttlichen Verwandtschaft. Sie erlebt Jahrhunderte des Leids und der Unterwürfigkeit, bis sie durch ihre Gefangenschaft erst lernt zu leben und sich selbst kennen zu lernen. Sie erkämpft sich mit Höhen und Tiefen Dinge, die ein menschliches Leben ausmachen und so gar nicht zu ihrer Göttlichkeit passen: Liebe, Mitleid, Trauer und Selbstzweifel. Dabei erkennt sie irgendwann dass sie auf ihre ganz eigene Art und Weise eine Macht besitzt die anderen das Fürchten lehren kann und lebt ein Leben, an dessen Ende sie die einzig wahre Entscheidung für sich trifft.
Dabei ist sie nicht unbedingt die ganze Zeit ein Sympathieträger, sie hat schon auch ihre Schwächen und nervigen Momente, aber genau das hat sie mir näher gebracht.
Ich persönlich kannte ihre Geschichte tatsächlich nicht und war daher begeistert wie ihr Leben mit den vielen verschiedenen Geschichten der Mythologie verwoben wurde. Das Buch war spannend und emotional und ich habe einige Zusammenhänge entdecken können die mir unbekannt waren.
Auch der Schreibstil und die verwendete Sprache waren wunderschön und absolut passend zur Stimmung im Buch.
Für mich ein Überraschungshighlight das mich neugierig macht auf "Das Lied des Achill", vielleicht ist hier ja mal eine Neuauflage möglich.
Circe, Tochter des Helios und der Perse, erzählt ihre Geschichte und ihre vielen Berührungspunkte mit bekannten Szenen der Mythologie. Das Buch ist emotional und spannend und Circe als Charakter nicht perfekt, was sie umso sympathischer für den Leser macht. Dank einem Glossar ist die Geschichte auch für Leute geeignet die bisher noch nicht so viel mit dem Thema Mythologie zu tun hatten. Ich selbst kannte ihre Geschichte bisher noch nicht und bin absolut begeistert. Ich  kann die guten Meinungen aus den USA daher tatsächlich verstehen. Für mich ein überraschendes Highlight.






Lust auf mehr Mythologie?

Kommentare:

  1. Ahoi Carina,

    mit beiden Büchern habe ich schon geliebäugelt, da ich total gerne griechische Mythologie lese & mich da auch etwas auskenne. Jetzt habe ich auf jeden Fall noch mehr Lust dazu!:)

    Dank für deine Rezension & liebe Grüße,
    Ronja von oceanloveR

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Carina,

    nun bin ich ja gerade über deine Rezension gestolpert und muss direkt mal schauen. Das Buch ist mir gestern auch in der Buchhandlung begegnet und bei dem Cover musste ich direkt mal schauen. Griechische Mythologie ist nicht so unbedingt was für mich, aber deine Rezension hört sich sehr gut an :) Vielleicht sollte ich doch mal schauen...

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen

Bei Absenden des Kommentars erkläre ich mich einverstanden, dass meine Anmeldedaten zum Zwecke der Kommunikation elektronisch gespeichert werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.