[Hörbuch-Rezi] Verity von Colleen Hoover


© Hörbuch Hamburg + dtv
Verity von Colleen Hoover
Original Titel: Verity
Erscheinungsdatum: 13.03.2020 
Spielzeit: 9h 26 min (368 Seiten) ungekürzt
Preis: 20,95 € (Download Amazon)
ISBN/ASIN: B084QQK9Y7
Verlag: dtv (BOLD) + Hörbuch Hamburg
Sprecher: Marlene Rauch, Lisa Stark



So viele waren total begeistert vom neuen Buch von Colleen Hoover. Es soll sich von ihren sonstigen Werken abheben und eine ganz neue Thematik zeigen. Ich war neugierig und habe es als Hörbuch gehört. Und es ist tatsächlich so anders, dass es mir eine Rezension wert ist...


Die Autorin Lowen Ashleigh fühlt sich vom Pech verfolgt. Musste sie vor kurzem noch einen persönlichen Verlust erleiden, wird sie kurz darauf auch noch Zeuge eines schlimmen Unfalls. Doch dann scheint sich das Blatt zu wenden. Nicht nur das sie dem attraktive Retter, der sich ihr nach dem Unfall angenommen hat, wieder begegnet - er bietet ihr auch einen neuen und lukrativen Job an. Sie soll die berühmte Romanreihe der bekannten Autorin Verity Crawford als Co-Autorin weiterführen die seit einem Unfall im Wachkoma liegt. Dazu verbringt sie ein paar Tage im Anwesen der Crawfords und hat nicht nur mit der unangebrachten Anziehung zu Jeremy Crawford zu kämpfen, sondern stößt auch auf ein Manuskript von Verity, das ihr die Haare zu Berge stehen lässt und ein grausiges Licht auf das Leben der Autorin wirft...

Ich hatte mir das neueste Buch von Colleen Hoover als Hörbuch geholt, weil so viele begeistert davon waren und es ganz anders sein sollte als ihre bisherigen Werke. Bisher habe ich nur ein Buch von ihr gelesen und denke ich kann dennoch bestätigen, dass es tatsächlich von ihrem bisherigen Stil und den normalen Thematiken ein wenig abweicht.
Zunächst kurz zu den Sprecherinnen. Die Stimme von Marlene Rauch war mir schon aus "Die Krone der Dunkelheit" bekannt und wieder sehr angenehm und gefühlvoll. Sie verkörpert Lowen sehr passend. Aber auch Lisa Stark passt als Sprecherin sehr gut zur resoluten und starken Protagonistin Verity und zusammen haben sie auch den Reiz am Hörbuch ausgemacht.
Die Geschichte selbst ist sehr spannend und hat im Prinzip zwei Handlungsstränge. Wir verfolgen zum einen Lowen dabei, wie sie Jeremy näher kommt und dabei mehr über die Abgründe der Familie erfährt indem sie in Veritys Manuskript liest, und wir erfahren mehr über Veritys Geschichte in den Abschnitten des Manuskripts.
Mir persönlich waren die Szenen mit Verity ein wenig lieber. Es war einfach spannender in ihren Kopf einzutauchen, als Lowen dabei zu folgen wie sie sich in einen Liebeswirrwar mit einem verheirateten Mann begibt.
Durch die gute Vertonung war aber auch die Love-Story gut zu hören.
Grundsätzlich unterscheidet sich das Werk von den bisherigen Büchern von Colleen Hoover zum einen durch die durchaus expliziten und häufig vorkommenden Sexszenen, und zum anderen durch den Thriller-Aspekt den das Manuskript zum Vorschein bringt. Beides für mich sehr gut gelungen, waren mir ihre bisherigen Bücher oft ein wenig zu love-lastig trotz schwerer Schicksale.
Eine spannende neue Seite von der ich hoffe dass Colleen Hoover mehr daraus macht.
Ein ungewöhnliches Buch aus der Feder der Romance-Autorin Hoover. Thriller-Aspekte treffen auf Erotik und menschliche Abgründe, gepaart mit verbotener Liebe und einem völlig unerwarteten Ende. Spannend, als Hörbuch sehr fesselnd und einfach mal etwas anderes. Wäre das zu präsente Techtelmechtel von Lowen und Jeremy nicht gewesen, das Buch hätte 5 Sterne verdient gehabt.
Ich hoffe sehr dass die Autorin mehr in der Richtung schreibt.









Weiteres von Colleen Hoover


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bei Absenden des Kommentars erkläre ich mich einverstanden, dass meine Anmeldedaten zum Zwecke der Kommunikation elektronisch gespeichert werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.