[Rezi] Celestial City - Akademie der Engel: Jahr 1 (Celestial City Bd. 1) von Leia Stone


© Lübbe One
Celestial City Jahr 1 von Leia Stone

Original Titel: Fallen Academy Year One
Erscheinungsdatum: 28.08.2020
Seitenzahl: 369 Seiten 
Serie/Band: Celestial City Bd. 1
Preis: 6,99 € (eBook) / 17,00 € (HC)
ISBN/ASIN: B087RHB45G
Verlag: Lübbe One
Übersetzt von: Michael Krug

[WERBUNG] *kostenloses Rezensionsexemplar

Unterhaltsame Geschichte über den Kampf Gut gegen Böse. Rasant, lustig und auch ein wenig teenieklischeelastig...


Als die Engel und Dämonen im Krieg auf die Erde kamen, übertrugen sie versehentlich ihre Kräfte auf die Menschen. In einer Zeremonie erfahren sie, welchen Weg das Leben für sie bereithält: den des Lichts oder der Schatten. Der Weg von Brielle scheint schon vorherbestimmt, denn ihre Mutter ist eine Dämonensklavin. Als bei der Zeremonie jedoch schwarze Flügel aus ihrem Rücken brechen, hat sie einen himmlischen Ausweg - doch Engelsflügel sind IMMER weiß. Was ist sie? Und welche Kräfte schlummern in ihr?

Ich habe erst gegen Ende des Buches entdeckt, dass ich tatsächlich von der Autorin bereits eine Reihe kenne, die jedoch nicht auf Deutsch erschienen ist. Leia Stone hat sogar schon sehr viele interessante Reihen auf Englisch veröffentlicht. Im Gegensatz zur "HIVE-Trilogie" die ich ja schon gelesen habe, ist "Celestial City" meiner Meinung nach eher ein wenig für die jüngere Zielgruppe konzipiert.
Das liegt nicht unbedingt am Alter der Charaktere und dem Szenario an einer Academy, sondern am Verlauf der Story.
Was ich sehr mochte, war die Geschichte rund um die Erzengel, die Dämonen, die Trennung der Städte, die Kräfte und alles was damit zusammenhing. Auch die Zeit an der Academy und Brielles Training und Co. waren unterhaltsam. Auch strotzt das Buch nur so vor Humor, der einfach den Charakteren geschuldet ist, die ich auch ins Herz geschlossen habe. Die Liebesgeschichte war dann wieder eher ein wenig "teeniemäßig". Insta-Love, heißer Boy, unnahbar, für sie verantwortlich, blockt sie ab und mag sie doch... usw. Aber es hat dennoch Spaß gemacht das hin und her zu verfolgen.
Deutlich wird für mich die jüngere Zielgruppe vor allem bei den Herausforderungen und "Kämpfen" die zu bestreiten sind. Es gibt einfach einen "Happy Flow" wenn ihr versteht was ich meine. Alles geht mehr oder weniger glatt, es fügt sich, sie schaffen alles. Und dabei gibt es einfach für mich nicht genug Verluste?/Drama?/Angst? Es geht zu glatt und als Erwachsener weiß man einfach, dass das nicht die Regel ist.
Das Buch hat mich in jedem Fall sehr gut unterhalten, ich war innerhalb von zwei Tagen durch und habe mir bereits den 2. Band auf Englisch besorgt, denn weiterlesen werde ich. Die Bücher der Autorin lesen sich auf Englisch eigentlich sehr gut.

Eine unterhaltsame Story rund um Engel und Dämonen und eine freche Protagonistin die noch ihren Weg im Chaos der himmlischen Mächte finden muss. Meiner Meinung nach eher für ein eher jüngeres Publikum entwickelt, ihr solltet daher nicht unbedingt zu viel Tiefgang erwarten. Die Love-Story ist ein wenig zu *schmacht* und die Schwierigkeiten ein wenig zu schnell abgehakt. Aber es macht Spaß beim Lesen und ich werde die Geschichte weiter verfolgen.



+ ein guter halber Stern extra, für 4 Sterne fehlt aber halt einfach noch was :=)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bei Absenden des Kommentars erkläre ich mich einverstanden, dass meine Anmeldedaten zum Zwecke der Kommunikation elektronisch gespeichert werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.