[Rezi] Das Schattentor (Ministry of Souls Bd. 1) von Akram El-Bahay


© Bastei Lübbe
Das Schattentor von Akram El-Bahay

Erscheinungsdatum: 30.09.2020
Seitenzahl: 303 Seiten 
Serie/Band: Ministry of Souls
Preis: 11,99 € (eBook) / 16,00 € (Broschur)
ISBN/ASIN: B07ZQ7JHC6
Verlag: Bastei Lübbe




[WERBUNG] *kostenloses Rezensionsexemplar

Passend zur Jahreszeit ein mysteriös-spookiges Buch über Geister, böse Schatten und die Zwischenwelt in der alle Geister ihr neues Zuhause finden...


Im London des Jahres 1850 ist der Soulman Jack aktuell alles andere als zufrieden mit seiner Aufgabe. Statt wie alle anderen ein vollwertiger Soulman zu sein der Geister fängt und in die Zwischenwelt der Seelen überführt, ist er noch gezwungen Botendienste zu erledigen. Doch dann bietet sich ihm die Chance seines Lebens - Mord im Buckingham Palace und er soll die Seelen der Verstorbenen der arabischen Gesellschaft auf ihrem Weg geleiten. Doch irgendetwas ist seltsam, ein dunkler Schatten greift ihn an in dem Moment, in dem er bemerkt dass die Prinzessin glücklicherweise den Anschlag überlebt zu haben scheint. Um zu überleben gibt es nur eine Möglichkeit, die Prinzessin muss in der Zwischenwelt Schutz suchen. Doch dies verstößt gegen eine der wichtigsten Regeln der Soulmen und Jack muss schon bald erkennen, warum es diese Regel gibt...

Für mich hat diese Geschichte perfekt in den spookigen Oktober gepasst. Ich selbst stehe nicht auf Halloween oder die "gruselige" Jahreszeit, das Buch trifft aber genau die Stimmung und passt super zu grauen und regnerischen Tagen im Herbst.
Ich mochte die Idee eines Ministeriums des alten Londons, welches dafür zuständig ist die Seelen der Verstorbenen in die nächste Welt zu überführen um zu verhindern, dass die Geister Unfug treiben und die normalen Menschen in Angst und Schrecken verssetzen.
Gerade die Zwischenwelt, ihr Aufbau, die Idee mit den Toren in diese Welt und die Phiolen und die geschichtlichen Aspekte des Ganzen waren einfach super spannend und interessant.
Auch das Archiv und sein Leiter und die ganze Atmosphäre dort haben mir super gefallen - ich glaube da hätte ich mich bestimmt wohl gefühlt. 
Jack als Charakter war angenehm. Kein Über-Held, sondern ein "normaler" mutiger Protagonist der tut was getan werden muss und dabei mehr als einen Fehler fabriziert, der die Geschichte in verschiedene Bahnen lenkt. Prinzessin Naima mochte ich ebenfalls sehr gerne. Sie ist eine starke Frau, die sich zu helfen weiß und in ihrem Leben auf viele Situationen bereits vorbereitet wurde und sich nicht unterkriegen lässt. 
Was mir nicht ganz so gefallen hat, war die leichte Liebesgeschichte zwischen den beiden die zu ihrer Rettung durch Jack dazu kommt. Ich wäre glücklicher gewesen, wären die beiden einfach ein starkes Paar im Kampf gegen das Böse gewesen ohne die romantischen Gefühle. Das hat für mich weder vom zeitlichen Zusammenhang noch vom Feeling gepasst.
Genial dagegen fand ich den Archivar Oz, der zu meinem Liebling mutiert ist und den Aspekt den die Katzen im Buch eingenommen haben. Auch das Böse das sein Unwesen treibt war fesselnd und hat eine kleine und passende Portion Grusel in die Story gebracht.
Insgesamt war die Geschichte für die verhältnismäßig wenigen Seiten sehr gut ausgearbeitet, durchweg spannend bis auf kurze Längen am Anfang des Buches und hatte eine tolle und leicht gruselig-düstere Atmosphäre. Mir hat es sehr gut gefallen, das Ende war rasant aber nicht zu schnell abgehandelt und macht definitiv Lust auf den zweiten Band.

Gruselig-spannende Geschichte rund um Geister, böse Schatten, Rettungsmissionen, Beschwörungen und eine geheimnisvolle Zwischenwelt. Jack der Soulman steht vor der Herausforderung seines Lebens bei der nicht nur das Leben der schönen Naima auf dem Spiel steht, sondern das Schicksal aller Bewohner von London, wenn nicht sogar der ganzen Welt. Rasant, magisch und perfekt für die aktuelle Jahreszeit. Band 2 wird definitiv gelesen!









Kommentare:

  1. Mir hat die Geschichte auch sehr gut gefallen und Oz hat sich tatsächlich überraschend entwickelt, erst so steif und unscheinbar und dann...
    Für mich war es auch die richtige Lektüre im tristen Oktober /November und ich bin schon gespannt auf den nächsten Teil. Dauert ja leider noch etwas...
    Liebe Grüße aus dem Buchreich
    ♥ Mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja leider, da haben wir noch eine ziemliche Wartezeit vor uns. Vielleicht kommt der nächste Band ja zu einer genauso passenden Jahreszeit ♥

      LG

      Löschen

Bei Absenden des Kommentars erkläre ich mich einverstanden, dass meine Anmeldedaten zum Zwecke der Kommunikation elektronisch gespeichert werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.